• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Wasser

showing 1-10 of 606 results

Seiten

System Requirement Specification and System Design Documents

Requirement elicitation and system design (Deliverable 23.1, DESSIN)
Das übergeordnete Ziel des DESSIN ESS Software-Systems ist es, Anwender bei der Umsetzung der DESSIN ESS-Evaluierungsrahmens und der Nachhaltigkeitsbewertung zu unterstützen. Dieses Dokument beschreibt, wie die Software dies aus der Sicht des Endbenutzers machen soll. Das Dokument ist in so genannte "User Stories" organisiert. Jede User Story beschreibt eine Aufgabe, die ein Nutzer der Software erledigen möchte und erklärt den Wert für den Benutzer. Die Benutzergeschichten sind in "Epen", Gruppen ähnlicher Geschichten, angeordnet. Die meisten Benutzergeschichten werden aus der Perspektive eines Evaluierungsleiters geschrieben, der eine ESS-Bewertung durchführt, da dieser als der wahrscheinlichste Nutzer des Systems angesehen wird. Die hier vorgestellte Software wurde von DHI, ECOLOGIC, SINTEF und IWW in Zusammenarbeit mit der DESSIN-Nutzergruppe, die die Endbenutzer der Software sein werden, entwickelt.Weiterlesen

Der DESSIN ESS-Evaluierungsrahmen

TimeLoc
15. September 2016
Berlin
Deutschland
Sprecher
Am 15. September 2016 stellten Gerardo Anzaldua und Nadine Gerner "The DESSIN ESS Evaluation Framework" und ein praktisches Anwendungsbeispiel vor. Gerardo Anzaldua vom Ecologic Institut leitet die Arbeitsgruppe zur Entwicklung, Nadine Gerner von der Emschergenossenschaft testete die Anwendung an drei Fallstudien. Das Webinar beinhaltet eine umfangreiche Q & A-Sitzung mit Mitgliedern des Entwicklungsteam. Die Vortragsfolien und das Webinar stehen online zur Verfügung.Weiterlesen

Governance Regime Factors Conducive to Innovation Uptake in Urban Water Management

Experiences from Europe
Rouillard, Josselin; Vidaurre, Rodrigo; Brouwer, Stijn; Damman, Sigrid; Ponce, Alberto A.; Gerner, Nadine V.; Riegels, Niels; Termes, Montserrat. 2016. "Governance Regime Factors Conducive to Innovation Uptake in Urban Water Management: Experiences from Europe." Water 8, no. 10: 477. Weiterlesen

"Good Practice"-Orientierungshilfe für Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum aus einer wasserwissenschaftlichen Perspektive

Innerhalb des Rahmenvertrags der Europäischen Kommission zur Implementierung europäischer Wasserpolitiken trug das Ecologic Institut zu der Vorbereitung eines "Best Practice"-Überblickberichts bei, der sich damit befasst, wie Wasserbewirtschaftungsfragen in Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum aufgenommen werden können. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Key Descriptive Statistics on the Consideration of Water Issues in Rural Development Programmes 2014-2020

European level report

Als Teil der fortlaufenden Mitwirkung am Rahmenvertrag der Europäischen Kommission zur Implementierung europäischer Wasserpolitiken führte das Ecologic Institut federführend eine Bewertung durch, inwieweit Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum der EU-Mitgliedstaaten (2014-2020) landwirtschaftliche Belastungen auf Gewässer berücksichtigen und Maßnahmen fördern, die sowohl zum Schutz und Wiederaufbau der Wasserumgebung, als auch zur Reduktion von Flut- und Dürrerisiken führen können. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Evaluierung des Beitrags der EU-Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums zur Wasser- und Hochwasserpolitik

Juli 2016 bis März 2017
Ein Konsortium mit dem Ecologic Institut wurde von der Europäischen Kommission beauftragt, zu untersuchen, wie die Programme für die Entwicklung des ländlichen Raums (RDP) und die operationellen Programme (OP) des Kohäsionsfonds die Umsetzung von EU-Wasser- und Hochwasserrichtlinie unterstützen.Weiterlesen

The SWITCH-ON Market Analysis Framework

support to European innovators on commercialising water information products

Dieser Policy Brief stellt die SWITCH-ON-Toolbox vor, die Innovatoren bei der Identifizierung von Zielmärkten und eines passenden Geschäftsmodells unterstützte. Die Toolbox, die sog. Market Analysis Framework (MAF), wurde von den Entwicklern der 14 SWITCH-ON-Datenprodukten und -diensten getestet und bietet damit einen validierten Rahmen. Durch die Förderung der nachfrageorientierten Produktentwicklung kann MAF helfen, die Chancen auf kommerziellen Erfolg zu steigern und zu einer intelligenten, nachhaltigeren und zukunftsweisenden Wirtschaft beizutragen. Der Policy Brief steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Publikation

Assessment of Eutrophication Abatement Measures Across Land-based Sources, Inland, Coastal and Marine Waters

Dieser Bericht gibt einen Überblick über Maßnahmen zur Verringerung der Nährstoffverschmutzung aus punktuellen und diffusen Quellen. Die Autoren analysieren die Umsetzung der europäischen Politik zur Eutrophierungsbekämpfung in Binnen-, Küsten- und Meeresgewässern. Sie beleuchten die Strategien zur Bekämpfung von Eutrophierung in acht Fallstudien und untersuchen diese hinsichtlich verschiedener Aspekte. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Veranstaltung

Forum Fischschutz und Fischabstieg

TimeLoc
16. Mai 2017 bis 17. Mai 2017
Dessau
Deutschland

Die diesjährige Veranstaltung des Forums wird den thematisch breit angelegten Ansatz des Forums weiterführen, aber insbesondere dem Wunsch nach fachlicher Vertiefung Rechnung tragen. Im Fokus der wissenschaftlichen Tagung steht die Vorstellung und Diskussion aktueller Forschungs- und Entwicklungsvorhaben aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.Weiterlesen

Recommendations for Water Management Authorities within Europe and Beyond

Der 3. BeWater Policy Brief fasst die wichtigsten Barrieren zusammen, die während des BeWater-Projekts identifiziert wurden, sowie mögliche Mittel zur Überwindung dieser Barrieren durch politische Maßnahmen auf nationaler oder subnationaler Ebene. Der Policy Brief steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Wasser