• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Landwirtschaft

showing 1-10 of 200 results

Seiten

Science Sips Biologische Vielfalt der Meere im Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane

TimeLoc
21. Juni 2017
Berlin
Deutschland

Schon einmal Beifangcurry probiert oder beim Algen-Cocktail über Nachhaltigkeit der Meere diskutiert? Die dritte Science Sips Veranstaltung wird am 21. Juni 2017 Vorträge zum Thema biologische Vielfalt der Meere darbieten.Weiterlesen

Konzepte zur Minderung von Arzneimitteleinträgen aus der landwirtschaftlichen Tierhaltung in die Umwelt

Tierarzneimittel und ihre Transformationsprodukte stehen als Umweltkontaminanten zunehmend im wissenschaftlichen und öffentlichen Fokus. Ein multidisziplinäres, vom Ecologic Institut geleitetes Konsortium untersuchte mögliche Maßnahmen, die zu einer Minderung von Tierarzneimitteleinträgen in die Umwelt führen können. Die Fachbroschüre identifiziert über 40 Maßnahmen zur Minderung des Tierarzneimitteleintrages aus der Landwirtschaft und bewertet deren Wirksamkeit aus Umweltsicht. Die Fachbroschüre steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Science Sips Nachhaltigkeit im Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane

TimeLoc
30. März 2017
Berlin
Deutschland
Schon einmal Beifangcurry probiert oder beim Algen-Cocktail angeregt über die Nachhaltigkeit der Meere diskutiert? Bei der ersten Science Sips Veranstaltung am 30. März haben rund 200 Teilnehmer genau dies im Museum für Naturkunde Berlin getan!Weiterlesen

Klima- und Energiepolitikinstrumente im Rahmen des Europäischen Semesters und der Energieunion

November 2016 bis Dezember 2018

Ziel dieses Projektes ist es, länderspezifische und aktuelle Informationen und Analysen zu den wichtigsten nationalen Politiken und Maßnahmen in den 28 EU-Mitgliedstaaten zur Verfügung zu stellen, die für die in der Europa-2020-Strategie festgelegten klima- und energiepolitischen Ziele, als auch die Ziele der Energieunion von Bedeutung sind.Weiterlesen

Abstimmung für Publikumspreis des REFRESH Ideenwettbewerbs

Vom 1. bis 28. Februar 2017 stimmt die Öffentlichkeit über den Publikumsgewinner des REFRESH Ideenwettbewerbs ab. Der Ideenwettbewerb wurde 2016 ausgeschrieben und es gingen mehr als fünfzig Beiträge von Projekten aus ganz Europa ein. Ziel des Ideenwettbewerbs ist es, frische und innovative Lösungen zur Reduktion von Lebensmittelabfällen zu unterstützen.

Soils2Sea: Ansätze zur Reduzierung von Nährstoffeinträgen in die Ostsee

TimeLoc
15. November 2016 bis 16. November 2016
Jordberga
Schweden
Der zweite BONUS Soils2Sea Workshop in der schwedischen Case Study Region brachte BONUS Soils2Sea Partner sowie eine Gruppe engagierter schwedischer und polnischer Landwirte zusammen, um sich über Ansätze zur Reduzierung von Nährstoffeinträgen in die Ostsee auszutauschen. Weiterlesen

Resource Efficient Food and dRink for the Entire Supply cHain – REFRESH-Postkarten

Als Teil des Projektdesign des Projektes "Ressourceneffiziente Verwendung von Lebensmitteln in der gesamten Versorgungskette" (REFRESH) entwarf das Ecologic Institut zwei Flyer im Postkartenformat. Die Flyer fassen die generellen Themen und Zielstellungen des Projektes zusammen und enthalten neben Informationen zum Projekt auch die Kontaktinformationen. Zusätzlich befindet sich ein QR-Code auf dem Flyer, der auf die Website des Projektes führt. Die Flyer werden während der Refresh-Veranstaltungen verteilt.Weiterlesen

REFRESH Food Waste Solution Wettbewerb Video

Animiertes Video
Mit dem REFRESH Food Waste Solution Wettbewerb sollte der Fokus auf die Reduzierung von vermeidbaren Lebensmittelabfällen und die bessere Verwendung von Lebensmittelressourcen gelegt werden. Der Wettbewerb stand allen in Europa offen, z.B. Einzelpersonen, Organisationen, Startup-Unternehmen oder großen Firmen.Weiterlesen

23 BASE-Fallstudien auf Climate-ADAPT-Plattform

23 Fallstudien, die im Rahmen des BASE-Projekts durchgeführt wurden, analysieren Reaktionen und Anpassungsstrategien auf den Klimawandel in unterschiedlichen geografischen Regionen (Küstenregionen sowie Stadt- und Ballungsräume) und verschiedenen Sektoren (Landwirtschaft, Forst-wirtschaft, Wasserressourcen-Management u. a.). Die BASE-Fallstudien geben einen ausgezeichneten Einblick in den gegenwärtigen Stand der Anpassung in Europa und stellen Vergleichsdaten zur Wirksamkeit, zu Kosten und Nutzen, Umsetzungsherausforderungen und Erfolgen verschiedener Maßnahmen zur Verfügung. BASE-Researcher arbeiteten mit der Europäischen Umweltagentur (EEA) zusammen, um das zusammengetragene Wissen verfügbar und nutzbar für Entscheidungsträger auf allen Ebenen zu machen. Die Fallstudien und Ergebnisse des Projekts wurden in die European Climate Adaptation Platform (Climate-ADAPT) integriert.

Seiten

Subscribe to Landwirtschaft