• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Landwirtschaft

showing 1-10 of 168 results

Seiten

Gartenlust statt Gartenfrust

Praxistipps zum Pflanzenschutz
Zart duftende Rosenblüten. Tautropfen, die auf Blättern und Gräsern glitzern. Umhersummende Bienen, tänzelnde Schmetterlinge und ein Korb voll selbstgeernteter Früchte und aromatischer Kräuter. Gärtnern ist sinnliches Naturerleben, Genuss und Lebensfreude pur. Zumindest solange alles nach Plan verläuft. Wenn jedoch Blattläuse an den Rosen saugen, die Tomaten faulen und sich der anmutige Schmetterling als Kohlweißling erweist, wird aus dem entspannten Hobby mitunter Stress und es entbrennt ein erbitterter Kampf gegen Schädlinge und Krankheiten. Die Broschüre steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Politikmixe für die Entkopplung von Wachstum und Ressourcenverbrauch sowie Umwelteinwirkungen

Im Rahmen des DYNAMIX-Projekts ("Dynamix - Decoupling growth from resource use and ist environmental impacts") wurden drei weitere Policy-Papiere verfasst, in denen "Politikmixe" dargestellt werden, welche den Weg zur absoluten Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch sowie Umweltwirkungen unterstützen sollen: ein Metall-Politikmix, ein Politikmix zum Landschaftsverbrauch und ein übergreifender Politikmix.

Die Umsetzung der EU-Anpassungsstrategie - Einblicke in die Praxis und Handlungsempfehlungen - ein interaktiver Policy-Workshop im Rahmen des BASE-Projekts

TimeLoc
9. Juni 2016
Brüssel
Belgien
Zum Ende der vierjährigen, interdisziplinären Zusammenarbeit und Forschung im Rahmen des BASE-Projekts fand in Brüssel ein interaktiver Tag zum Thema Klimaanpassung statt, an dem Akteure teilnahmen, die auf lokaler-, EU-Mitgliedsstaats- sowie auf EU-Ebene zum Thema Klimaanpassung arbeiten. Das Haupt-Augenmerk des Workshops lag auf einer Reihe von Politikbeobachtungen, die sich im Rahmen der Forschung im BASE-Projekt herausgebildet haben. Als Ergebnis wurden weitere Politikempfehlungen entwickelt, die hier als Download zur Verfügung stehen.Weiterlesen

Kommunikationsstrategien zur Verminderung des Eintrags von Tierarzneimitteln aus der Landwirtschaft in die Umwelt

Juli 2016 bis August 2017
Rückstände von Tierarzneimitteln (TAM) können in zunehmendem Maße in Boden und Wasser nachgewiesen werden und rücken in den Fokus wissenschaftlicher und öffentlicher Auseinandersetzungen. Ziel dieses Projektes ist die Erstellung von Informations- und Lehrmaterialien für TierärztInnen und LandwirtInnen, um sie für die Vermeidung des Eintrags von TAM in die Umwelt zu sensibilisieren.Weiterlesen

Governance bei der Anpassung an Trockenheit – Ergebnisse des DROP-Projekts veröffentlicht

Das Buch "Governance for Drought Resilience" (Governance für die Resilienz vor Trockenheit) präsentiert Erkenntnisse der Wissenschaftler und Praktiker, welche im Projekt "Benefits of Governance in Drought Adaptation" (DROP) zusammengearbeitet haben. Es unterstützt regionale Wasserbehörden und andere an Governance-Analyse interessierte Akteure. Mitarbeiter des Ecologic Instituts schrieben regionale Analysen, die Kapitel zu den Querschnittsthemen Natur, Landwirtschaft und Trinkwasser sowie die Einführung in die europäische Regulierung zu Trockenheit und Wasserknappheit.

A Policy Mix Aimed at Reducing Impacts of Agricultural Production and Consumption

Synthesis of Potential Impacts
Im Rahmen des DYNAMIX-Projekts ("Dynamix - Decoupling growth from resource use and ist environmental impacts") wurden drei Policy-Papiere verfasst, in denen "Politikmixe" dargestellt werden, welche den Weg zur absoluten Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch sowie Umweltwirkungen unterstützen sollen. Der Policy Brief steht als Downlaod zur Verfügung.Weiterlesen

Engagement für Bodenschutz über das Internationale Jahr des Bodens hinaus

Mit dem Weltbodentag am 5. Dezember 2015 endete das Internationale Jahr des Bodens. Das Jahr 2015 umfasste viele Aktivitäten, um auf die wichtige Rolle des Bodens für das menschliche Leben aufmerksam zu machen und dessen Degradation zu stoppen. Böden liefern essenzielle Ökosystemdienstleistungen: Sie stellen Nahrung, Fasern und Biomasse bereit, filtern Wasser und Nährstoffe und speichern Kohlenstoff. Der Schutz dieser Ressource spielt außerdem eine Schlüsselrolle bei der Verringerung von Treibhausgasemissionen und Anpassung an den Klimawandel. Gemeinsam mit europäischen Forschern und Forscherinnen wird das Ecologic Institut auch nach 2015 weiter aktiv zu der Entwicklung von Maßnahmen und Politikempfehlungen zum Bodenschutz beitragen.

Resource-Efficient Land Use – Towards a Global Sustainable Land Use Standard (GLOBALANDS)

Im Oktober 2015 veröffentlichte das Umweltbundesamt (UBA) einen Synthesebericht, der die wichtigsten Ergebnisse des Projektes "Globale Landnutzung und Nachhaltigkeit (GLOBALANDS)" zusammenfasst, an dem das Ecologic Institut maßgeblich beteiligt war. Der Bericht geht dabei besonders auf zukünftige politische Pfade hin zu einer global nachhaltigen Landnutzung ein und behandelt in diesem Zusammenhang die Rolle Deutschlands in der internationalen Politik. Der Bericht endet mit noch offenen Fragen, die weiterer Untersuchungen und Diskussionen bedürfen und steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

SmartSOIL Toolbox

Im EU-Forschungsprojekt SmartSOIL wurde eine Toolbox entwickelt. Sie hilft Landwirten eine gute Balance zwischen Pflanzenproduktivität, Bodengesundheit und Bodenkohlenstoffspeicherung zu erzielen. Die SmartSOIL-Toolbox ist eine interaktive Plattform, die Beratern und Landwirten zeigt, welche Auswirkungen Bewirtschaftungspraktiken auf den Ertrag und den organischen Bodenkohlenstoffgehalt haben können. Die Toolbox steht online zur Verfügung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Landwirtschaft