• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Befragung politischer Entscheidungsträger zur Wahrnehmung des Klimawandels und zur Anpassung an den Klimawandel an der deutschen Ostseeküste

Befragung politischer Entscheidungsträger zur Wahrnehmung des Klimawandels und zur Anpassung an den Klimawandel an der deutschen Ostseeküste

Das Ecologic Institut und das Helmholtz-Zentrum Geesthacht (früher GKSS) führten im Frühjahr 2011 eine Online-Umfrage bei regionalen politischen Entscheidungsträgern an der deutschen Ostseeküste durch. Befragt wurden 1.100 kommunale Akteure in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein zu ihren Wahrnehmungen von klimabedingten Veränderungen in ihren Gemeinden und möglichen Maßnahmen zur Anpassungen an den Klimawandel. Gefragt wurde weiterhin nach den Erfahrungen bei der Anwendung von regionalen Klimadaten und –wissen und der Übersetzung in die politische Praxis. Der Bericht steht zum Download bereit.

Zehn Prozent der Befragten beteiligten sich an der Umfrage. Die Auswertung der Befragung hat ergeben, dass der Klimawandel an der deutschen Ostseeküste als Problem wahrgenommen und die Notwendigkeit für pro-aktives und zügiges Anpassungshandeln auf der kommunalen Ebene bestätigt wird. Um ein klares Verständnis über mögliche Handlungsoptionen zu haben, benötigen regionale Entscheidungsträger jedoch stärker wissenschaftliche Forschungsergebnisse in einem verständlich aufbereiteten Format sowie auf regionalspezifische Fragestellungen und Bedürfnisse zugeschnittende Informationen.

Die Umfrage wurde vom Ecologic Institut Berlin und dem Helmholtz-Zentrum Geesthacht, früher GKSS, durchgeführt und von "BALTEX: Ein interdisziplinäres Umweltforschungsnetzwerk für das Ostseebecken" unterstützt. Die Ergebnisse wurden in deutscher und englischer Sprache herausgegeben. Die Befragung ist Teil des Projektes RADOST (Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste), das vom Ecologic Institut geleitet und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Forschungsprogramms "KLIMZUG-Klimawandel in Regionen zukunftsfähig gestalten" gefördert wird.

Regionale politische Entscheidungsträger in weiteren Ostseeanrainerstaaten werden ebenfalls befragt. Dazu finden Treffen mit kommunalen Akteuren aus Küstenregionen in Polen, Litauen, Lettland und Estland im Herbst 2011 statt. Weitere Informationen sind in englischer Sprache unter Circum Mare Balticum  einsehbar. Kommunalen Vertreter von Ostseegemeinden in Schweden, Dänemark und Finnland werden über eine Online-Umfrage angesprochen.  

Der Bericht [pdf, 1 MB, Deutsch] zur Umfrage an der deutschen Ostseeküste steht zum Download zur Verfügung.


Zitiervorschlag

Martinez, Grit und Dennis Bray 2011: Befragung politischer Entscheidungsträger zur Wahrnehmung des Klimawandels und zur Anpassung an den Klimawandel an der deutschen Ostseeküste. Ecologic Institut, Berlin. RADOST-Berichtsreihe, Bericht Nr. 4.

Sprache
Englisch, Deutsch
Autor(en)
Autor(en)
Dennis Bray ((Helmholtz-Zentrum Geesthacht; Zentrum für Material- und Küstenforschung)
Finanzierung
Verlag
Jahr
2011
Erschienen in
RADOST-Berichtsreihe , 4
ISSN
2192-3140
Umfang
80 S.
Projektnummer
2202
Inhaltsverzeichnis

Vorwort

  1. Hintergrund der Befragung
  2. Die Stichprobe
  3. Darstellung von Ergebnissen
  4. Zusammenfassung der Ergebnisse
Schlüsselwörter
Klimawandel, Anpassung, Akteursnetzwerke, Ostseeküste, Europa, Befragung