• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Governance

showing 1-10 of 356 results

Seiten

Creating Networks for the Transition to a Bio-based and Circular Economy

BioSTEP-Politikpapier
Nach zweijähriger Forschung und Stakeholder-Konsultation hat das BioSTEP-Konsortium unter Leitung des Ecologic Instituts das BioSTEP-Politikpapier veröffentlicht. Dieses Papier enthält fünf Empfehlungen für die Revision der europäischen Bioökonomie-Strategie. Diese Empfehlungen wurden auf dem BioSTEP-Forum, das im März 2016 in Brüssel stattfand, ergänzt. Das Policy Paper steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Science Sips Fischereipolitik im Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane

TimeLoc
19. Juli 2017
Berlin
Deutschland

Schon einmal Beifangcurry probiert oder beim Algen-Cocktail über Nachhaltigkeit der Meere diskutiert? Diese Science Sips Veranstaltung wird am 19. Juli 2017 Vorträge zum Thema Fischereipolitik darbieten.Weiterlesen

Monitoring and Verification Platform (MVP) for Energy Efficiency

Wie können Europas Länder Energieeinsparungen und Emissionsreduktionen besser kontrollieren und berechnen? Dieses kurze Video-Tutorial, erstellt vom Ecologic Institut, präsentiert Funktionsweisen und Vorteile der Nutzung der innovativen Monitoring- und Verifizierungsplattform (MVP). Die Plattform stellt den Mitgliedstaaten der EU ein nutzerfreundliches und kosteneffizientes System zur Verfügung, mit dem sie die Auswirkungen ihrer Energieeinsparungsmaßnahmen und –pläne messen können.Weiterlesen

Studie zur Identifikation wesentlicher Nachhaltigkeitsthemen zur Apassung der Europäischen Nachhaltigkeitsstrategie

November 2013 bis Dezember 2013
Die politische Aufmerksamkeit in der EU ist insbesondere auf die Themen wirtschaftliche Entwicklung, Sicherheit und Ungleichheit gerichtet, nicht zuletzt in Folge der wirtschaftlichen Krise und der zu ihrer Überwindung ergriffenen staatlichen Maßnahmen. Die Unzufriedenheit mit Regierungen ist vielfach groß, was zunehmend populistische und kurzfristige politische Positionen mit sich bringt. Umweltschutz wird vor diesem Hintergrund zunehmend in den Hintergrund gedrängt.Weiterlesen

EU Climate Policies for the 21st Century

The Case for a Strong EU Long-term Target and a Robust Review
Ein neuer Beitrag des Ecologic Instituts fasst zusammen, warum ein langfristiges EU Reduktionsziel für die Umsetzung des Paris Abkommens unabdingbar ist. Um glaubwürdig zu sein, muss das Langfristziel rechtlich verbindlich sein und durch einen starken Überprüfungsmechanismus unterstützt werden. Der Beitrag steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Koordinierte Weltinnenpolitik: Zusammendenken im atlantischen Raum

Das Buch "Deutschlands Neue Verantwortung" enthält Beiträge der 144 wichtigsten Köpfe aus Politik, Wissenschaft und Praxis. Es zeigt wie anspruchsvoll und notwendig die neue außenpolitische Verantwortung Deutschlands ist. R. Andreas Kraemer Gründer und Director Emeritus des Ecologic Instituts beantwortet, wie Deutschland, Europa und der "Westen" angesichts anwachsender globaler Herausforderungen auf den drohenden Rückzug der USA reagieren sollen. Sein Beitrag betont die Chancen, die in einer stärkeren Zusammenarbeit auch mit den Ländern um den Südatlantik liegen, und zeigt, wie Deutschland seiner neuen globalen Verantwortung gerecht werden kann.Weiterlesen

Deutsche G20-Präsidentschaft – Impuls für den Klimaschutz?

TimeLoc
17. Januar 2017
Berlin
Deutschland
Sprecher
Am 17. Januar 2017 veranstaltete das Ecologic Institute einen Dinner Dialog über die deutsche G20-Präsidentschaft mit den Gastrednern Simon Marr (Bundeskanzleramt) und Christian Schubert (BASF). Moderiert wurde die Veranstaltung von Franzjosef Schafhausen. Die 22 TeilnehmerInnen – VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft – diskutierten, wie die deutsche G20-Präsidentschaft die internationale Klimapolitik vorantreiben könnte.Weiterlesen

Ecologic Institut beim 45. Cairo Climate Talk in Ägypten

TimeLoc
23. Januar 2017
Kairo
Ägypten
Lena Donat vom Ecologic Institut beleuchtete als deutsche Expertin das Pariser Klimaabkommen und die Ergebnisse der COP22 beim 45. Cairo Climate Talk unter dem Titel "COP22: Fostering Climate Change Resilience in Egypt". Das Even brachte Entscheidungsträger sowie Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen. Weiterlesen

Begleitforschung: Schaufenster Intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende (SINTEG)

Dezember 2016 bis November 2021

Mit dem SINTEG-Förderprogramm bezweckt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Durchführung eines großflächigen Praxistests für die Energieversorgung der Zukunft und die Digitalisierung des Energiesektors. In fünf so genannten Schaufensterregionen werden neue und innovative Lösungen wie z. B. intelligente Netze, erprobt und Musterlösungen für eine sichere, wirtschaftliche und umweltverträgliche Energieversorgung bei hohen Anteilen fluktuierender Stromerzeugung aus Wind- und Sonnenenergie entwickelt. Das Ecologic Institut ist Teil der von Seiten des BMWi geförderten Begleitforschung und leitet das Arbeitspaket zur Unterstützung in den Bereichen regulatorischer Rahmen sowie Normung und Standardisierung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Governance