• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Evaluierung von Vorschlägen zum Transfer klimafreundlicher Technologien in Entwicklungsländer

Evaluierung von Vorschlägen zum Transfer klimafreundlicher Technologien in Entwicklungsländer

Technologietransfer ist eines der zentralen Themen in den internationalen Klimaverhandlungen.  Es ist weithin anerkannt, dass die Bekämpfung des Klimawandels und die Anpassung an den Klimawandel eine deutlich stärkere Nutzung klimafreundlicher Technologien als bisher erforderlich machen. Die Details – beispielsweise hinsichtlich Finanzierung, institutioneller Strukturen und der Rolle geistiger Eigentumsrechte – sind allerdings in den internationalen Klimaverhandlungen umstritten. Das Ecologic Institut hat im Rahmen dieses Projekts Verhandlungsvorschläge und -entwürfe zu Technologietransfer im Hinblick auf ihre Effektivität analysiert. Die Studie ist nun online verfügbar.

In der im Januar 2010 veröffentlichten Studie bewerten Dominic Marcellino und Christiane Gerstetter, Fellows des Ecologic Instituts in Washington D.C. bzw. Berlin, die im Rahmen der UNFCCC Verhandlungen vorgeschlagenen Regeln und Institutionen vor dem Hintergrund der Erfahrung existierender Institutionen und Fonds im Bereich des Technologietransfers. Ebenso werden aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse berücksichtigt. Die Studie ist Ergebnis eines sechsmonatigen Projekts, das von der Doris Duke Charitable Foundation (DDCF), New York, gefördert wurde.

Im Rahmen des Projekts wurde im Vorfeld des Kopenhagener Klimagipfels im Dezember (COP15) auch ein Policy Brief erstellt; dieser enthielt Empfehlungen für die Verhandlungsführer.

Das Ecologic Institut hat die Ergebnisse des Projekts im Rahmen mehrmals öffentlich vorgestellt. Christiane Gerstetter präsentierte die Ergebnisse des Projekts im Rahmen eines Side Events während der COP15 in Kopenhagen am 11. Dezember 2009. Das Side Event trug den Titel “Accelerating cooperation and financing for climate technology: Innovative programs, experiences, and current proposals”. Die Veranstaltung fand im Bella Center, dem Ort des offiziellen Klimagipfels,  in Kooperation mit dem International Center For Environmental Technology Transfer, Japan; dem Energy Research Centre of the Netherlands; der National Renewable Energy Labs (US); und der Climate Technology Initiative statt. Eine Video-Dokumentation des  Side Events  und die Präsentationen sind auf der COP15 Website abrufbar.

Am 3. Dezember 2009 stellte Dominic Marcellino in einer gemeinsamen Veranstaltung mit Dr. Ulf Moslener (KfW) den Policy Brief im Rahmen des Berlin Seminar on Climate and Energy. Am 16. November 2009 fand zudem eine vom Ecologic Institut, Washington DC organisierte Podiumsveranstaltung zu Technoloigetransfer auf dem Capitol Hill, dem Sitz des us-amerikanischen Parlaments statt. Dominic Marcellino stellte die Ergebnisse des Policy-Briefs us-amerikanischen Politikern und der interessierten Washingtoner Öffentlichkeit vor. Podiumsteilnehmer waren neben Dominic Marcellino Prof. Thomas Brewer (Georgetown University) and Letha Tawney (Senior Associate, World Resources Institute), die Ergebnisse des Policy Briefs kommentierten und weitere wichtige Aspekte benannten. Das Podium wurde von Michael Mehling, dem Präsidenten des Ecologic Instituts in Washington, moderiert.

Zudem stellte Michael Mehling auf Einladung des International Centre for Trade and Sustainable Development die Ergebnisse des Projekts während einer eintägigen Konferenz zu Technologietransfer am Rande der COP15 in Kopenhagen vor.

Download: