• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Christiane Gerstetter

Christiane Gerstetter

Rechtsanwältin
Coordinator Development
Senior Fellow

Christiane Gerstetter ist Volljuristin und arbeitet am Ecologic Institut als Senior Fellow im Ecologic Legal Team. Sie koordiniert die Arbeit des Instituts im Bereich Entwicklungspolitik. Weitere Arbeitsschwerpunkte sind internationaler Handel und Klimapolitik sowie die Schnittstellen zwischen diesen Bereichen. Regional ist sie besonders am Nahen Osten interessiert. Seit Juli 2009 ist sie als Rechtsanwältin in Berlin zugelassen. Christiane Gerstetter ist deutsche Muttersprachlerin und spricht fließend Englisch. Arabisch, Französisch, Hebräisch sowie Italienisch, Spanisch und Portugiesisch beherrscht sie auf unterschiedlichen Niveaus.

Christiane Gerstetter ist derzeit Koordinatorin eines europäischen Forschungsprojekts zu Umweltkriminalität (EFFACE). Ein weiterer aktueller Arbeitschwerpunkt sind die Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) zu einer Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP). Christiane Gerstetter war an mehreren Studien dazu beteiligt, u. a. zwei Studien für das Europäische Parlament (EP) zum Einfluss von TTIP auf die EU-Regulierung im Bereich Umwelt und Lebensmittelsicherheit sowie Studien zu TTIP-Regeln über Investitionsschutz und regulatorischer Zusammenarbeit und ihrem jeweiligen Einfluss auf Umweltregulierung.

Im Bereich der Handelspolitik hat sie eine Studie zu den völkerrechtlichen Vorgaben für die Förderung erneuerbarer Energien mit verfasst. Weiterhin hat sie an mehreren Studien zum Thema Handel und Klimawandel, einer Studie zur Umsetzung des Nagoya Protokolls in der EU sowie einem Projekt zur welthandelsrechtlichen Beurteilung von Umweltlabeln mitgewirkt.

Zu ihren Projekten im Bereich Entwicklungspolitik gehören verschiedene Studien für das Europäische Parlament zur Entwicklungszusammenarbeit, das Forschungsprojekt CLICO zum Zusammenhang zwischen Anpassung an den Klimawandel, Wasserkonflikten und menschlicher Sicherheit im Mittelmeerraum und das Verfassen des Kapitels "Global Partnership" in mehreren Ausgaben des Berichts des Europäischen Amts fürs Statistik (Eurostat) zur Nachhaltigkeitsstrategie der EU.

Christiane Gerstetter ist eine erfahrene und begeisterte Moderatorin. In den letzten 20 Jahren hat sie verschiedenste Veranstaltungsformate moderiert - von Treffen kleiner Arbeitsgruppen über größere internationale Projekttreffen, Stakeholder-Events bis hin zu Konferenzen.

Christiane Gerstetter war Lehrbeauftragte für Umwelt- und Verfassungsrecht sowie Politikberatung an der Hochschule Bremen, der Verwaltungsakademie Berlin sowie der Universität Bremen. Sie war an Ringvorlesungen verschiedener Universitäten beteiligt.

Während ihres Referendariats absolvierte sie u.a. Stationen im EU-Referat des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Deutschen Botschaft im Jemen. Zuvor forschte sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Bremen zum Spannungsfeld von Handelsrecht und Sozialregulierung auf internationaler und europäischer Ebene.

Christiane Gerstetter studierte Jura, Philosophie und Politikwissenschaft in Heidelberg und Bremen und schloss mit dem juristischen Staatsexamen ab. Neben ihrer Tätigkeit für das Ecologic Institut hat sie eine Doktorarbeit zur Streitschlichtung der Welthandelsorganisation (WTO) fertig gestellt, die dem Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bremen zur Begutachung vorliegt.

Christiane Gerstetter ist ehrenamtlich in NGOs und sozialen Bewegungen aktiv. Sie ist regelmäßig ehrenamtlich als Dolmetscherin bei politischen Veranstaltungen in Berlin tätig. Sie lebte und arbeitete längere Zeit in Israel, Palästina und Mittelamerika.