• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Framework for Evaluating Changes in Ecosystem Services

Framework for Evaluating Changes in Ecosystem Services

Das DESSIN-Projekt entwickelte und testete einen Praxisleitfaden zur Bewertung der Auswirkungen von Innovationen im Wassersektor auf Ökosysteme und deren Dienstleistungen.

Der DESSIN-Evaluierungsrahmen für Ökosystemdienstleistungen ist eine Methodik, die das Konzept von Ökosystemdienstleistungen zur systematischen Bewertung der Auswirkungen innovativer Lösungen auf wasserbezogene Herausforderungen nutzt. Dies soll Wassermanager, Experten und Technologieentwickler bei der Entscheidungsfindung unterstützen. Der Evaluierungsrahmen besteht aus dem DESSIN Cookbook, einem begleitenden Dokument, einer ergänzenden Materialdatei und einer Dokumentvorlage für das Reporting. Die Materialien stehen zum Download zur Verfügung.

Das Cookbook enthält Anweisungen, die den Benutzer durch die Schritte der Auswertung führen und eine einfache Anleitung zur Anwendung vor Ort geben. Das Begleitdokument enthält detaillierte Informationen über den theoretischen Hintergrund der Methodik. Es enthält ein Glossar der vereinbarten Terminologie, um die Kommunikation zwischen den an einer Evaluation teilnehmenden Stakeholdern zu erleichtern. Die ergänzende Materialdatei liefert standardisierte Kataloge (z. B. Listen von Treibern, Wasserdruck, Zustands- und Wirkungsindikatoren), aus denen die Benutzer bei der Auswertung auswählen können. Schließlich präsentiert die Dokumentvorlage für das Reporting einen Entwurf für die Struktur und Präsentation der Evaluationsergebnisse.

Das DESSIN-Projekt und der Evaluierungsrahmen für Ökosystemdienstleistungen

Manager von Flussgebieten müssen häufig harte Entscheidungen treffen, wenn sie beispielsweise mit Problemen bzgl. der Wasserqualität und -quantität konfrontiert sind. Da Wasser eine Ressource ist, die Wirtschaftssektoren-übergreifend und auch für die Natur von zentraler Bedeutung ist, müssen die Wassermanager ökologische, ökonomische und soziale Perspektiven in ihre Entscheidungsfindung einfließen lassen. Um sie bei dieser anspruchsvollen Aufgabe zu unterstützen, hat DESSIN der Evaluierungsrahmen für Ökosystemdienstleistungen entwickelt. Diese Methodik nutzt das Konzept der Ökosystemdienstleistungen, um die Auswirkungen innovativer Lösungen auf wasserbezogene Herausforderungen systematisch zu bewerten.

Eines der Hauptmerkmale des DESSIN-Evaluierungsrahmen für Ökosystemdienstleistungen ist die Möglichkeit, innovative Lösungen mit den spezifischen Ökosystemdienstleistungen, die sie möglicherweise beeinflussen, zu verbinden. Der Evaluierungsrahmen fungiert, indem es den Benutzer dazu veranlasst, spezifische Fähigkeiten der Maßnahme zu definieren (z. B. Verringerung der Schadstoffe, die sich im Wasser lösen) und diese auf spezifische Ökosystemdienstleistungen zu beziehen. Diese Veränderungen der Ökosystemdienstleistungen werden dann ausgewertet.

Um die Kompatibilität mit der laufenden Arbeit auf europäischer Ebene zu den Ökosystemdienstleistungen und der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie zu gewährleisten, baut der DESSIN-Evaluierungsrahmen auf der gemeinsamen internationalen Klassifikation der Ökosystemdienstleistungen (CICES) und dem adaptiven Managementschema "Driver, Pressure, State, Impact, Response (DPSIR)" auf.

Anwendung des Evaluierungsrahmens auf verschiedenen Fallstudien

Der Evaluierungsrahmen wurde in Fallstudien in Deutschland (Emscher-Einzugsgebiet), Dänemark (Aarhus-Einzugsgebiet), den Niederlanden (Westland Region), Norwegen (Hoffselva-Einzugsgebiet), Griechenland (Athen) und Spanien (Llobregat Flussdelta) angewendet und getestet. Die Innovationen, die im Rahmen der Fallstudien getestet wurden, umfassen u.a. den Bau von Abwasserkanälen, lokale Aufbereitungsanalagen für Mischabwasserkanäle (z. B. Verwendung von Lamellenklärern), die Echtzeitsteuerung (RTC) von Großsystemen, die Kombination von Grundwasserspeicherung und -anreicherung (ASR) und Umkehrosmosebehandlung (RO), eine hydraulische Barriere gegen das Eindringen von Meereswasser und ein Warnsystem für die Qualität von Badegewässern.

In jeder Fallstudie wurde der DESSIN-Evaluierungsrahmen für Ökosystemdienstleistungen verwendet, um die Auswirkungen der Innovationen auf alle Ökosystemdienstleistungen zu bewerten - einschließlich der Bereitstellung von Konsumprodukten (z. B. Lebensmittel und Wasser), Regulierungs- und Instandhaltungsdienstleistungen (z. B. Reduzierung von Toxinen durch ein Ökosystem) und kulturellen Dienstleistungen (z.B. Ästhetik und Wiedergestaltung). Das Feedback dieser praktischen Anwendungen stellt den Nutzen des DESSIN-Evaluierungsrahmens für politische Entscheidungsträger und Entwickler innovativer Technologien sicher und hilft ihnen die tatsächlichen Auswirkungen wasserbezogener Lösungen zu verstehen.

Die Rolle des Ecologic Instituts

Das Ecologic Institut koordinierte das Design und die Entwicklung des DESSIN-Evaluierungsrahmen für Ökosystemdienstleistungen und war führender Autor des DESSIN Cookbooks und des Begleitdokuments. Das Ecologic Institut war ebenfalls für die Übersetzung der Theorie über die ökonomische Bewertung von Ökosystemdienstleistungen in einen praktischen Leitfaden verantwortlich.


Zitiervorschlag

Anzaldua, Gerardo et.al. 2017: Framework for evaluating changes in ecosystem services Part A: DESSIN Cookbook. Deliverable 11.2, DESSIN, European Union's Seventh Framework Programme for Research and Innovation Grant Agreement No. 619039.

Anzaldua, Gerardo et.al. 2017: Framework for evaluating changes in ecosystem services Part B: Companion Document. Deliverable 11.2, DESSIN, European Union's Seventh Framework Programme for Research and Innovation Grant Agreement No. 619039.

Sprache
Englisch
Autor(en)
Nadine V. Gerner (EG)
S. Birk (UDE)
C. Winking (UDE)
Niels Riegels (DHI)
J.Krogsgaard (DHI)
Montserrat Termes (CETaqua)
J. Amorós (CETaqua)
K. Wencki (IWW)
C. Strehl (IWW)
R. Ugarelli (SINTEF)
I. Nafo (EG)
M. Hernandez (CETaqua)
E. Vilanova (Amphos21)
Sigrid Damman (SINTEF)
Stijn Brouwer (KWR)
Finanzierung
Jahr
2016
Umfang
57 S.
Projektnummer
2731
Inhaltsverzeichnis

DESSIN COOKBOOK INHALTSVERZEICHNIS
LIST OF FIGURES
LIST OF TABLES
LIST OF ACRONYMS AND ABBREVIATIONS
ABOUT THIS DOCUMENT
HOW TO READ THIS DOCUMENT
BACKGROUND: THE BASIS OF THE DESSIN ESS EVALUATION FRAMEWORK
INTRODUCTION: PURPOSE AND STRUCTURE OF THE DESSIN COOKBOOK
1. PART I – STUDY DESCRIPTION (SETTING THE SCENE)
2. PART II – PROBLEM CHARACTERIZATION
3. PART III – DESCRIPTION OF RESPONSES AND IDENTIFICATION OF POTENTIAL BENEFICIARIES
4. PART IV – IMPACT EVALUATION
5. REPORTING OF ESS EVALUATION RESULTS
6. PART V – SUSTAINABILITY ASSESSMENT
7. REFERENCES
ANNEX: ADDITIONAL DOCUMENTS

Schlüsselwörter
Wasserversorgung, sanitäre Einrichtungen, Siedlungswasserwirtschaft, Wasserrahmenrichtlinie, WRRL, Wasserökonomie, Wassermanagement, Wassernutzen, Wassergovernance, Industrie, Wasserleistungen, Endverbraucher, wirtschaftspolitische Instrumente, ökonomische Bewertung, Wasserqualität, Wasserknappheit, Ökosystemdienstleistungen, Innovation, Demonstrationsprojekte, CSO, ASR, MAR, städtisch, Monitoring, dezentrale Wasseraufbereitungsanlagen, Echtzeitsteuerung von Großsystemen, Deutschland, Norwegen, Niederlande, Griechenland, Spanien, Übergang, Städte, Nachhaltigkeit, Anpassung, Wasser, Governance. Ökosystemdienstleistungen, Europa, Deutschland, Dänemark, Niederlande, Spanien, Norwegen, Griechenland, Ökosystemdienstleistungen Evaluierung, Ökonomische Bewertung von Ökosystemdienstleistungen