• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Die Energiewende in Deutschland

Die Energiewende in Deutschland

Timeloc
17 June 2013 to 22 June 2013
Berlin and Hamburg
Deutschland
Die Energiewende ist eine ethische und kulturelle Grundsatzentscheidung, die neben großen Herausforderungen die Chance bietet, Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit zu vereinen

Vom 17. bis 22. Juni 2013 fand in Berlin und Hamburg eine politikbegleitende Themenreise für internationale Experten, Multiplikatoren und Journalisten statt. Die Reise hatte zum Ziel, die Energiewende in Deutschland im europäischen, nationalen und regionalen Kontext darzustellen und mit Vertretern aus Ministerien, Think Tanks, der Wirtschaft und Nichtregierungsorganisationen zu diskutieren.

Das Besuchsprogramm begann mit einem Dinner Gespräch mit R. Andreas Kraemer, Director des Ecologic Instituts, der die Entscheidung zur Energiewende hinsichtlich ökonomischer, ökologischer und gesellschaftlicher Gegebenheiten in den nationalen und internationalen Kontext stellte. Folgende Programmpunkte waren darüber hinaus Teil des 4-tägigen Programms:

  • Gespräch mit Rainer Baake, Director, Agora Energiewende zu den politischen und technischen Rahmenbedingungen der erneuerbaren Energiepolitik in Deutschland und Europa
  • Präsentation und Diskussion mit Dr. Hinrich Thölken, Leiter Referat Klima, Umwelt-Außenpolitik und Stefan Bantle, Referatsleiter, Internationale Energiepolitik inkl. EU Energiepolitik, Auswärtiges Amt.
  • Besichtigung und Führung durch das Mehrgenerationen-Passivhaus Schönholzer Strasse (http://) im Zentrum Berlins mit Architekt Christoph Deimel.
  • Präsentation und Diskussion mit Dr. Susanne Cassel, Referatsleiterin, Koordination der Energiewende, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)
  • Präsentation und Diskussion mit Dr. Jan Scharlau, LLM, Rechtsangelegenheiten Klimaschutz, Emissionshandel, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) zum Erergiekonzept der Bundesregierung bis 2050
  • Vorstellung der Hamburger Strategien zur Energiewende durch Ramazan Korkmaz und Hendrik Pinnau, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Hamburg (BSU)
  • Präsentation zum „virtuellen Kraftwerk“ und zu den Energieeffizienzzielen in Hamburg durch Jan Riepe, Referent EU-Projekt TRANSFORM, Onnen Heitmann, Projektleiter virtuelles Kraftwerk und Dr. Jan Sudeikat von HAMBURG ENERGIE. Teil des Besuchs war auch die Besichtigung des Energiebunkers
  • Vorstellung verschiedener Projekte der Internationalen Bauaustellung IBA Hamburg mit Simona Weisleder, Projektkoordinatorin Stadt im Klimawandel. Besichtigt wurde u.a. der Energieberg Georgswerder und der Energieverbund Wilhelmsburg Mitte

Eine Exkursion in das Dorf Feldheim in Brandenburg stellte das Gesamtkonzept für die in diesem Ort errichtete dezentrale regenerative Energieversorgung vor. Sie ermöglicht vollständige Energieautonomie.

Der Riverside Chat "Die Energiewende im europäischen Zusammenhang” mit Dr. Christian Hey, Generalsekretär, Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) und weiteren Experten der Berliner Politikszene ermöglichte einen intensiven Austausch zur Thematik.

Die Themenreise wurde im Rahmen des Besucherprogramms der Bundesrepublik Deutschland vom Auswärtigen Amt finanziert.

 


Funding
Auswärtiges Amt (AA), Germany
Organizer
Date
17 June 2013 to 22 June 2013
Location
Berlin and Hamburg, Deutschland
Language
English
Number of Participants
20
Project ID
2253
Keywords
Energy Transition, Renewable Energy, Energy Policy, Federal Foreign Office, Energiewende, nuclear, solar, wind energy, Riverside Chat, discussion, presentation, field trip, roundtable, visitors program, dinner discussion, lunch conversation, presentation, field trip, Berlin, Hamburg, Germany,