• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Indikatoren

showing 1-10 of 131 results

Seiten

Förderung der Mehrebenen-Governance im Bereich Energieeffizienz – multEE-Abschlusskonferenz

TimeLoc
29. Juni 2017
Wien
Österreich

Am 29. Juni 2017 hielt das multEE-Konsortium gemeinsam mit dem Sekretariat der Energiegemeinschaft ihre Abschlusskonferenz im Sofitel in Wien ab. Die Veranstaltung diente als interaktives Forum für Austausch und gemeinsames Lernen. Es wurde ein lebendiger partizipativer Ansatz gewählt, um die bisherigen Ergebnisse und Auswirkungen des Projektes zu diskutieren und den Weg für die künftige Zusammenarbeit zu ebnen. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Veranstaltung

Bodenbezogene Bewertung von Landnutzungsänderungen als Indikator zur Erfassung von Land Degradation Neutrality (LDN) in Deutschland

TimeLoc
27. März 2017
Berlin
Deutschland

Auf einen Bodenindikator, der zur Messung der Bodendegradationsneutralität in Deutschland geeignet wäre, konnte sich trotz intensiver Diskussionen bisher nicht geeinigt werden. Als Hindernisse wurden neben geringer Datenverfügbarkeit, vor allem der hohe Aufwand bei der Messung bodenphysikalischer Indikatoren gesehen. Deshalb wurde auf dem Expertenworkshop am 27. März 2017 in Berlin ein vom Ecologic Institut in Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt (UBA) entwickelter neuer und einfacher Ansatz vorgestellt und seine Eignung diskutiert. Die Kernidee des Ansatzes ist es, über Landnutzung und Landnutzungsänderung direkte Rückschlüsse auf die Bodenqualität zu ziehen. Das Kurzprotokoll der Veranstaltung steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

RISC-KIT Synthesis Report

Dieser Synthesebericht gibt einen Überblick über die durch die RISC-KIT-Projektaktivitäten gewonnenen Errungenschaften, Erkenntnisse und Herausforderungen, einschließlich der Entwicklung und Anwendung der Werkzeuge an zehn Fallstudien in einer Reihe von Küstenregionen in ganz Europa. Aus den gewonnenen Erkenntnisse wird dann eine Reihe von Empfehlungen, für eine verbesserte DRR für Europa und darüber hinaus, abgeleitet. Die aus den Projektaktivitäten resultierenden Einsichten und dementsprechende Empfehlungen wurden in Bezug auf ihre Relevanz für EU- und internationale Prozesse berücksichtigt, die sowohl direkt als auch indirekt DRR in Küstenregionen adressieren. Der RISC-KIT Synthesebericht steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

The Circular Economy

A Review of Definitions, Processes and Impacts
Das Versprechen der Kreislaufwirtschaft ist es, den Verbrauch von natürlichen Ressourcen zu reduzieren und gleichzeitig ökonomische und soziale Ergebnisse der Wirtschaft zu verbessern. Die EU hat den Schritt zu einer zirkulären Wirtschaft zu einem ihrer wichtigsten Anliegen gemacht, um dem langjährigen Engagement für den Schutz der Umwelt, sowie dem Bedarf vieler Mitgliedstaaten nach Wirtschaftswachstum und Beschäftigung gerecht zu werden. Das Ecologic Institut führt ein neues EU-gefördertes H2020-Projekt namens CIRCULAR IMPACTS, um die Auswirkungen einer solchen Umwandlung der Wirtschaft zu analysieren. Die Ergebnisse werden politischen Entscheidungsträgern helfen, die Prozessänderungen, -politiken und -sektoren zu identifizieren, in denen die doppelte Dividende der Kreislaufwirtschaft geerntet werden kann. Der erste Bericht von CIRCULAR IMPACTS steht als Download zur Verfügung. Er bietet einen Überblick über die verschiedenen Definitionen und Prozesse eines Kreislaufwirtschaftsübergangs.Weiterlesen

Monitoring der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) und der Europa 2020 Strategie

November 2015 bis November 2016
Nachhaltige Entwicklung ist ein langfristiges politisches Ziel der Europäischen Union (EU). Die Europäische Kommission (Eurostat) verwendet Indikatoren für nachhaltige Entwicklung (SDI) und überwacht somit regelmäßig den Fortschritt der EU-Strategie für nachhaltige Entwicklung und der Europa 2020 Strategie. Seit 2008 erstellt das Ecologic Institut gemeinsam mit der Wirtschaftsuniversität Wien, INFRAS und der Haymarket Media Group Monitoringberichte für diese Strategien.Weiterlesen

Web-based Management Guide

Der RISC-KIT Web-based Management Guide ist eines von fünf RISC-KIT-Instrumenten, die entwickelt wurden, um die wichtigsten Grundsätze für die Planung lokaler DRR-Maßnahmen hervorzuheben. Die Beispiele aus den Fallstudien sowie weitere Beispiele dienen dabei als praktische Veranschaulichung. Der Guide ist als Unterstützung für Küstenmanager in Europa und diejenigen, die ähnliche Herausforderungen außerhalb der Region bewältigen müssen sowie andere Gruppen, die in Bezug zu Küstenmanagement stehen (z.B. Verbraucher von Küstenressourcen, technische und wissenschaftliche Experten und Entscheidungsträger), gedacht. Der Leitfaden enthält Maßnahmen zur Vorbeugung, Minderung, Schutz und Bereitschaft für Gefahren in Küstenregionen sowie Empfehlungen, wie diese in verschiedenen sozioökonomischen, kulturellen und ökologischen Umgebungen umgesetzt werden können. Der RISC-KIT Web-based Management Guide steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Klima- und Energiepolitikinstrumente im Rahmen des Europäischen Semesters und der Energieunion

November 2016 bis Dezember 2018

Ziel dieses Projektes ist es, länderspezifische und aktuelle Informationen und Analysen zu den wichtigsten nationalen Politiken und Maßnahmen in den 28 EU-Mitgliedstaaten zur Verfügung zu stellen, die für die in der Europa-2020-Strategie festgelegten klima- und energiepolitischen Ziele, als auch die Ziele der Energieunion von Bedeutung sind.Weiterlesen

2. NaWiKo Austausch- und Vernetzungskonferenz

TimeLoc
20. Februar 2017 bis 21. Februar 2017
Halle
Deutschland

Im Rahmen des Projekts "Wissenschaftliche Koordination der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften" (NaWiKo) koordiniert Ecologic Institut gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) und dem Forschungszentrum für Umweltpolitik der FU Berlin (FFU) 30 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekte zum Thema nachhaltiges Wirtschaften.Weiterlesen

Überarbeitung des Datensatzes für den EU-Umweltbelastungsindex

August 2013 bis September 2013

Viele Indikatoren des Datensatzes für den EU-Umweltbelastungsindex sind nicht für den gesamten benötigten Zeitraum verfügbar. Das Ecologic Institut hat gemeinsam mit SERI eine Methode für die Vervollständigung des Datensatzes erarbeitet und diese Methode bei allen lückenhaften Indikatorensätzen angewendet.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Indikatoren