• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Sustainable Planning of Megaprojects in the Circumpolar North

Sustainable Planning of Megaprojects in the Circumpolar North

broadening the horizon, gaining insight empowering local stakeholders

Die nachhaltige Entwicklung von Großprojekten im zirkumpolaren Norden erfordert Untersuchungen zu sozio-ökonomischen und ökologischen Einflüssen sowie zu Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung. Mit diesem Fokus wurden zwei Großprojekte in Island und Kanada analysiert und daraus Erkenntnisse für die Planung zukünftiger Großprojekte gewonnen. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.

"Die Planung von Großprojekten im zirkumpolaren Norden – den Horizont erweitern, Einblicke gewinnen, lokale Akteure unterstützen" ist eine von dem Nordic Council of Ministers beauftragte Veröffentlichung, die die Planungsprozesse arktischer Großprojekte in Bezug auf nachhaltige Entwicklung beleuchtet.

In dem Projekt wurden zwei Fallstudien miteinander verglichen: das Kárahnjúkar-Hydroprojekte und die Alcoa-Aluminiumschmelzerei in Ostisland sowie das Kearl-Ölsande-Projektes nahe Wood Buffalo in Alberta, Canada. Durch den Vergleich wurden nicht nur mögliche soziale, wirtschaftliche und ökologische Einflüsse von Großprojekten im zirkumpolaren Norden ermittelt sondern auch Partizipationsmöglichkeiten im Planungsprozess.

Die Autoren bieten Entscheidungsträgern und der allgemeinen Öffentlichkeit Einblicke und Erkenntnisse zur nachhaltigen Planung von Großprojekten. Der Bericht steht in Englisch zur Verfügung. Weiterführende Informationen über das Projekt finden Sie auf der Projekt-Website "Megaproject planning in the Circumpolar North".


Zitiervorschlag

Jóhannesson, Hjalti; Colette de Roo und Zoë Robaey. 2011. "Sustainable Planning of Megaprojects in the Circumpolar North - broadening the horizon, gaining insight empowering local stakeholders". Projektbericht. University of Akureyri Research Centre, Akureyri.

Sprache
Englisch
Autor(en)
Hjalti Jóhannesson
Jahr
2011
Umfang
83 S.
Inhaltsverzeichnis

Acknowledgements

    Summary
    Introduction
        Structure of this report
        The two case study regions, their local particularities and regional similarities
        Northern Alberta, Canada - Kearl Oil Sands
        Eastern Iceland - Alcoa aluminium smelter and Kárahnjúkar hydro power project
        Introduction to the two case studies and a summary of their specific methodology
        Kearl Oil Sands
        Alcoa aluminium smelter and Kárahnjúkar hydro power project
    Thematic synthesis of Megaprojects in the North
        Socio-economic impacts
        Kearl oil sands
        Alcoa aluminium smelter and Kárahnjúkar hydro power project
        Main similarities and differences - socio-economic impacts
        Participation in the planning process
        Kearl Oil Sands
        Alcoa aluminium smelter and Kárahnjúkar hydro power project
        Main similarities and differences – participation in the planning process
    Lessons learned
    Broadening the local view on Circumpolar Megaprojects
        Objective
        Method
        Sources and material
        Outreach – impressions
    References
    Ilustrations, maps and other web sources
    Appendix II – Main Actors in the Kearl Oil Sands controversy
    Appendix III - Infosheets as they are available via the web tool "Megaproject Universe"

Schlüsselwörter
Großprojekt, Ölsände, Hydro, Kárahnjúkar, Kearl, Aluminium, lokal, Gemeinden, Partizipation,