• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Can the European Council Impose Consensus on EU Climate Policies?

Can the European Council Impose Consensus on EU Climate Policies?

Der Europäische Rat: Impulsgeber oder Bremsblock europäischer (Klima- und Energie)politik?

Seit 2007 beansprucht der Europäische Rat eine immer aktivere Rolle in der Klimapolitik der EU. Mit dieser aktiveren Rolle des Europäischen Rates stellen sich fundamentale Fragen: Wird die Klima- und Energiepolitik künftig von Staaten mit dem niedrigsten Ambitionsniveau bestimmt? Ändert eine solche Praxis das institutionelle Gleichgewicht der EU? Ist der Europäische Rat der quasi-Gesetzgeber der EU? Wird das reguläre Gesetzgebungsverfahren und Beschlussfassung mit qualifizierter Mehrheit de facto beiseite gedrängt? Stünde eine derartige Praxis im Einklang mit dem Vertrag von Lissabon? Das Papier von Nils Meyer-Ohlendorf, Senior Fellow des Ecologic Instituts, steht als Download zur Verfügung.


Zitiervorschlag

Meyer-Ohlendorf, Nils 2015: Can the European Council impose consensus on EU climate policies? Discussion Paper. Berlin: Ecologic Institute.

Sprache
Englisch
Jahr
2015
Umfang
10 S.
Projektnummer
2715
Inhaltsverzeichnis

1.    Summary
2.    Introduction
3.    What are the concerns raised by the October conclusions?
4.    Much ado about nothing: Can (European) Council conclusions have a legal effect?
5.    What are the limits of European Council in legislative processes?
6.    Can the European Council circumvent qualified majority voting?
7.    Nothing new: the European Council routinely determines legislative details

Schlüsselwörter
Europäischer Rat, Mandat, Vertrag von Lissabon, EU-Klimapolitik, Europa