• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ökosystembasierter Ansatz zur Anpassung an den Klimawandel in China

Ökosystembasierter Ansatz zur Anpassung an den Klimawandel in China

Timeloc
10. Mai 2012
Berlin
Deutschland

Am 10. Mai veranstalteten das Ecologic Institut und The Nature Conservancy (TNC) Europe einen Dinner Dialog zum Thema "Ökosystembasierter Ansatz zur Anpassung an den Klimawandel". Zu Gast war das Klima Team von TNC China. Durch die gemeinsame Diskussion über die aktuelle Anwendung des ökosystembasierten Ansatzes sorgte die Veranstaltung für einen interessanten Austausch über die unterschiedlichen Erfahrungen in China und Europa.

Miranda Schreurs, Professorin für Vergleichende Politikwissenschaft und Leiterin des Forschungszentrums für Umweltpolitik der Freien Universität Berlin, führte als Moderatorin durch die Veranstaltung. Timo Kaphengst vom Ecologic Institut leitete die Diskussion mit einem fachlichen Beitrag über die Rolle, die der ökosystembasierte Ansatz in der EU Politik einnimmt und zu seiner Umsetzung in europäischen Projekten ein. Dabei nahm er Bezug auf ein kürzlich vom Ecologic Institut abgeschlosses Projekt, in dem in verschiedenen Fallbeispielen das Potenzial des Ansatzes für den Klima- und den Biodiversitätsschutz untersucht wurde.

Darauf folgten Beiträge von Ma Jian, Direktor des TNC China Climate Change Project, and Ai Chen, Manager des Bereichs Klimaanpassung zu den Perspektive auf den Klimawandel in China und den Erfahrungen, die dort mit dem ökosystembasierten Ansatz gemacht wurden. Beide zeigten die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen Chinas bei der Anpassung an zum Beispiel Dürren und Überschwemmungen auf und machten deutlich, wie durch TNC vorangetriebene ökosystembasierte Ansätze zu Lösungen beitragen können. So wurden zum Beispiel anstelle des Baus von Deichen und Sperrwerken Überschwemmungsgebiete von Flüssen zum besseren Abfluss miteinander verbunden, was gleichzeitg die Biodiversität in diesen Gebieten deutlich erhöhte.

Anschließend stand das Thema ökosystembasierte Ansätze als "No-regret" Option des Klimaschutzes, also als Strategie, die nach ihrer Umsetzung kein Bedauern bei betroffenen Akteuren nach sich zieht, im Mittelpunkt der Diskussion. Ai Chen machte darauf aufmerksam, dass in China mit Klimaanpassung in erster Linie Wasser, Landwirtschaft und Ernährungssicherheit in Verbindung gebracht wird, aber selten auch der Schutz von Biodiversität. TNC bemüht sich deshalb, den Beitrag von ökosystembasierten Anpassungsstrategien für den Schutz von Biodiversität und Ökosystemleistungen sowie für das menschliche Wohlergehen zu betonen. Neben anderen Erfolgen hat es The Nature Conservancy in China geschafft, 32 Gebiete mit hoher Priorität für ökosystembasierte Ansätze zur Klimaanpassung auszuweisen. Aktuell gilt es, diese in ein 5-Jahre-Aktionsplan zu integrieren.


Sprecher
Ma Jian
Ai Chen
Datum
10. Mai 2012
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Englisch