• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Kommentierung der §§ 11 und 12 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes

Kommentierung der §§ 11 und 12 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes

Dr. Stephan Sina, Rechtsanwalt und Senior Fellow am Ecologic Institut, hat in einem neuen Kommentar zum Kreislaufwirtschaftsgesetz die Bestimmungen zur Kreislaufwirtschaft für Bioabfälle und Klärschlämme (§ 11 KrWG) und zur Qualitätssicherung im Bereich der Bioabfälle und Klärschlämme (§ 12 KrWG) kommentiert. Der von Jahn/Deifuß-Kruse/Brandt im Kohlhammer Verlag herausgegebene Kommentar zum Kreislaufwirtschaftsgesetz ist im Februar 2014 erschienen und bietet Rechtsanwälten, Verwaltungsbehörden und Entsorgungsunternehmen eine Arbeitshilfe für die Anwendung des neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes.

Zum 1. Juni 2012 hat das Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (KrW-/AbfG) abgelöst. Das neue Gesetz enthält erstmals eigenständige Bestimmungen für Bioabfälle und Klärschlämme. § 11 KrWG führt insbesondere die grundsätzliche bundesweite Pflicht zur getrennten Sammlung von Bioabfällen bis 2015 ein. § 12 KrWG ermöglicht die Einrichtung von Qualitätssicherungssystemen für beide Abfallarten, um ihre umweltverträgliche Erzeugung und Verwertung zu fördern. Die Kommentierung gibt einen prägnanten und aktuellen Überblick über den neuen Rechtsrahmen.

Der Kommentar zum Kreislaufwirtschaftsgesetz kann in Buchhandlungen und online zum Preis von 109, 90 € erworben werden.


Zitiervorschlag

Sina, Stephan 2014: "Kommentierung der §§ 11 und 12 KrWG", in: Christop Jahn; Daniela Deifuß-Kruse und André Brandt (Hg.): Kreislaufwirtschaftsgesetz. [Rechtswissenschaften und Verwaltung Kommentare]. Stuttgart: Kohlhammer Verlag, 171-186.

Sprache
Deutsch
Autor(en)
Verlag
Jahr
2014
Erschienen in
ISBN
978-3-17-023335-5; 3170233351 (ISBN-10)
Umfang
16 S.
Schlüsselwörter
Bioabfall, Klärschlamm, Kreislaufwirtschaft, Kreislaufwirtschaftsgesetz, Qualitätssicherung, Deutschland