• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Opportunitätskosten der Maßnahmen zum Schutz von Biodiversität

Projekt

Opportunitätskosten der Maßnahmen zum Schutz von Biodiversität

Das angestrebte Ziel, den Biodiversitätsverlust bis 2010 zu stoppen, wurde nicht erreicht. Nun sind politische Entscheidungsträger in der EU gefordert, die politischen Maßnahmen zum Schutz der Biodiversität und der Ökosysteme vor dem Hintergrund zur Verfügung stehender Finanzmittel zu überdenken. In diesem Projekt wird das Ziel verfolgt, eine vollständige Kostenerfassung des Schutzes der Biodiversität in Europa zu erstellen, um damit einen Beitrag für eine effektivere und effizientere Biodiversitätspolitik zu leisten.

Aufgrund nur spärlich vorhandener Daten zu den Kosten des Schutzes von Biodiversität stehen Entscheidungsträger derzeit vor der Herausforderung, kosteneffektivere Gesetze und Richtlinien für den Erhalt der Arten und Ökosysteme zu entwickeln.

Auf der anderen Seite steigt das Bewusstseins über den Biodiviersitätsverlust in Europa und weltweit stetig an, und der Umgang mit knappen finanziellen Mitteln bekommt eine zunehmende Bedeutung. Um so notwendiger ist es, für eine effektive Biodiversitätsstrategie den Umfang und die Verteilung der Kosten für Schutzmaßnahmen beurteilen zu können. Die Bewertung von Opportunitätskosten spielt hier eine besondere Rolle.

Die Ziele des Projektes und die sich daraus ergebenden Arbeitsschritte sind:

  1. Identifizierung und Kategorisierung der Kostenarten, die im Zusammenhang mit der Biodiversitätspolitik in der EU eine Rolle spielen.
  2. Analyse der verfügbaren Literatur, um Lücken in der Kostenanalyse - z. B. bei der Zuordnung von Opportunitätskosten in andere Kostenarten - und deren Umfang zu ermitteln.
  3. Einschätzung der gesamtwirtschaftlichen Kosten der EU Politik zum Schutze der Biodiversität
  4. Information darüber, wie Datenlücken zukünftig geschlossen werden können und Entwicklung einer Methodik zur differenzierten Darstellung und Quantifizierung der Kosten.

Als Projektleiter ist das Ecologic Team primär für die ersten beiden Punkte verantwortlich. Die Ergebnisse des Projektes sollen politische Entscheidungsträger darin unterstützen, Biodiversitätspolitk und deren Maßnahmen effektiver und kosteneffizienter zu gestalten.

Dieses Projekt gehört zum Beitrag des Ecologic Instituts zum internationalen Jahr der Biodiverstität 2010.


Finanzierung
Europäische Kommission, Generaldirektion Umwelt (GD Umwelt)
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Partner
GHK (GHK), Großbritannien
Projektdauer
Dezember 2009 bis August 2010
Projektnummer
2326
Schlüsselwörter
Biodiversität, Naturschutz, Ökonomie, Europa, EU Mitgliedsstaaten