• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Michael Mehling, LLM

Michael Mehling, LLM

Founding Director, Ecologic Institute, Washington DC

Michael Mehling ist Exekutivdirektor des Center for Energy and Environmental Policy Research am Massachusetts Institute of Technology (MIT), wo er die institutsweite Koordination von energie-, umwelt- und klimapolitischen Forschungsvorhaben unterstützt. Gleichzeitig ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter (Research Scientist) an der MIT Energy Initiative (MITEI) sowie Gastprofessor an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der University of Strathclyde.

Von 2008 bis 2014 war Michael Mehling Präsident des Ecologic Instituts, Washington DC, wo er weiterhin Mitglied des Board of Directors ist und als Manager des Konrad von Moltke Fund dient. Im Rahmen seiner Tätigkeit beim Ecologic Institut koordinierte Michael Mehling Forschungs- und Beratungsvorhaben für Auftraggeber aus den Bereichen Gesetzgebung, Verwaltung, Bildung und Zivilgesellschaft. Als ausgebildeter Jurist widmete er sich verstärkt der rechtlichen und institutionellen Analyse von Umweltpolitik, hat aber auch mehrjährige Arbeitserfahrung in einem interdisziplinären Umfeld. Einen Schwerpunkt seiner Arbeit bildet die Entwicklung und Umsetzung von mehrjährigen Vorhaben im Bereich des Kapazitätsaufbaus, wo er seine Kenntnisse im Bereich der Energie- und Umweltpolitik mit didaktischer Erfahrung verbindet.

Er ist deutscher und amerikanischer Staatsbürger und hat jeweils mehrere Jahre in Deutschland, den Vereinigten Staaten, Finnland und Chile gelebt. Er arbeitet in deutscher, englischer und spanischer Sprache und verfügt über Kenntnisse des Französischen, Portugiesischen und Finnischen.

Michael Mehling hat zahlreiche Beiträge in Fachzeitschriften und herausgegeben Werken zu Themen der Energie- und Umweltpolitik veröffentlicht. Zu seinen jüngsten Veröffentlichungen gehören die mitherausgegebenen Bücher Bridging the Divide in Global Climate Policy: Strategies for Enhanced Participation and Integration (2009), Improving the Clean Development Mechanism: Options and Challenges Post-2012 (2011) und Climate Change and the Law (2013). Michael Mehling war als Autor am fünften Sachstandsbericht des Weltklimarats (IPCC) beteiligt. Er hat auch zu dem vom britischen Premierminister in Auftrag gegebenen Lazarowicz-Bericht über den globalen Kohlenstoffmarkt [pdf, 3.3 MB, Englisch] beigetragen. In 2007 wurde er Gründungsherausgeber des Carbon & Climate Law Review, der ersten wissenschaftlichen Fachzeitschrift über Klimaschutzrecht und den Emissionshandelsmarkt.

Michael Mehling ist Mitglied im Aufsichtsrat der International Union for Conservation of Nature and Natural Resources - United States (IUCN-US), im Programmkommittee des Master of Science in Energy Policy and Climate der Johns Hopkins University und im internationalen Forschernetzwerk Climate Strategies, welches sich Themen im Bereich der Klima- und Energiepolitik widmet.

Vor Aufnahme seiner Tätigkeit am Ecologic Institut war Michael Mehling wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Greifswald und Konstanz, Forschungsangestellter an der Rechtsfakultät der Universität Helsinki  sowie außerplanmäßiger Professor an der Georgetown University in Washington DC. In dieser Zeit ist er verschiedentlich gefördert worden, darunter mit einem dreijährigen Forschungsstipendium der Academy of Finland sowie einem John J. McCloy Fellowship in Environmental Affairs des American Council on Germany (ACG).

Michael Mehling absolvierte das Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Konstanz und - im Rahmen eines postgraduierten "Master of Laws" Programms - an der Universität Helsinki mit den Studienschwerpunkten Umwelt- und Völkerrecht. Im Rahmen seiner Referendarausbildung war er dem Umweltdezernat der Staatsanwaltschaft Hamburg, der Deutschen Emissionshandelsstelle (DEHSt) am Umweltbundesamt (UBA) sowie dem brasilianischen Umweltberatungsunternehmen Âmbito - Homem e Ambiente in Belo Horizonte zugeordnet.