• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Statement on the Fifth Monitoring Report of the Federal German Government for 2015

Statement on the Fifth Monitoring Report of the Federal German Government for 2015

Expert Commission on the "Energy of the Future" Monitoring Process

In December 2016, the joint statement of the Expert Commission on the "Energy of the Future" Monitoring Process was published. Ecologic Institute provides scientific support to the work of the Expert Commission with a focus on the key topics that Dr. Hans-Joachim Ziesing and the Expert Commission selected for their joint statement. The joint statement is available for download.

The joint statement provides a scientific assessment and evaluation of the Monitoring Report of the German government. It comes to the conclusion that even after the implication of the 10-Point Energy Agenda, there is still need for action to reach the national targets of the energy transition (Energiewende) for 2020.

The independent Expert Commission, composed of Prof. Dr. Andreas Löschel, Prof. Dr. Georg Erdmann, Prof. Dr. Frithjof Staiß and Dr. Hans-Joachim Ziesing, provides scientific support and deliveres a joint statement on the goverment's monitoring process "Energy of the Future". The government implemented the monitoring process to keep track of targets of the German "Energiewende".

The whole report in German, as well as the reports of the previous years are available through the homepage of the Federal Ministry for Economic Affairs and Energy.


Citation

Löschel, Andreas, Georg Erdmann, Frithjof Staiß, Hans-Joachim Ziesing 2016: Stellungnahme zum fünften Monitoring-Bericht der Bundesregierung für das Berichtsjahr 2015. Berlin, Münster, Stuttgart.

Language
German
Author(s)
Prof. Dr. Andreas Löschel
Prof. Dr. Georg Erdmann
Prof. Dr. Frithjof Staiß
Oliver Kaltenegger (co-author)
Martin Baikowski (co-author)
Roland Kube (co-author)
Dr. Jörg Lingens (co-author)
Madeline Werthschulte (co-author)
Lars Dittmar (co-author)
Lisa Marina Koch (co-author)
Fernando Oster (co-author)
Maike Schmidt (co-author)
Anna-Lena Fuchs (co-author)
Henning Jachmann (co-author)
Tobias Kelm (co-author)
Jochen Metzger (co-author)
Andreas Prahl (co-author)
Eike Karola Velten (co-author)
Funding
Year
2016
Dimension
170 pp.
Project ID
2394
Table of Contents

Vorwort
Inhalt
Abbildungen
Tabellen Glaubwürdigkeit der Energiewende erhalten
1.1 Einleitung
1.2 Bestandsaufnahme Energiewende 2015: Bewertung zentraler Ziele
1.3 Trend-Bewertung der Zielerreichung
1.4 Gründe für erwartbare Zielerreichungen und Zielverfehlungen
Klimaschutz gestalten
2.1 Klimaschutzziele für das Jahr 2030
2.2 Energiebezogene Zielsetzungen für das Jahr 2030
2.3 Maßnahmen zur Zielerreichung 2030
2.4 Langfristige Ziele bis 2050
2.5 Budgets als alternativer Ansatz zur Erreichung der Klimaziele
Effizienz die richtige Bedeutung geben
3.1 Effizienzziele
3.2 Maßnahmen im Bereich der Energieeffizienz
3.3 „Efficiency First“ als Leitprinzip
3.4 Energieeffizienz im Gebäudebereich
3.5 Schlussgedanke
Verkehr nicht zu eng denken
4.1 Negative Wirkungen
4.2 Handlungsfelder
4.3 Ökonomisch sinnvolle Bepreisung im Straßenverkehr
4.4 Schlussbetrachtung
Erneuerbare Stromerzeugung strategisch weiterentwickeln
5.1 Entwicklung der Anteile erneuerbarer Energien
5.2 Diskussion der Ausbaukorridore der erneuerbaren Stromerzeugung
5.3 Diskussion der Kostenentwicklung
Expertenkommission zum Monitoring-Prozess „Energie der Zukunft“
5.4 Sektorkopplung
5.5 Elektrizitätserzeugung aus erneuerbaren Energien außerhalb der EEG-Förderung
Elektrizitätswirtschaftliche Infrastruktur zukunftsfest machen
6.1 Verzögerungen und Kosten des Netzausbaus
6.2 Kosten für Systemdienstleistungen
6.3 Weiterentwicklung der Netzentgeltsystematik
6.4 Versorgungssicherheit in der Elektrizitätswirtschaft
Preiswürdigkeit der Energie weiter im Griff behalten
7.1 Aggregierte Letztverbraucherausgaben im Straßenverkehr
7.2 Energiewirtschaftliche Gesamtrechnung für Wärmedienstleistungen
7.3 Elektrizitätswirtschaftliche Gesamtrechnung
7.4 Die verborgenen Kosten der Vorhaltung von Kraftwerksleistung
7.5 Stromnetzentgelte
7.6 EEG-Umlage
7.7 Effekte der Preisänderung bei heterogenen Haushalten
7.8 Energiestückkosten
Chance der Digitalisierung nutzen
8.1 Wertschöpfung im Digitalen Strommarkt
8.2 Datenflüsse
8.3 Datenbasierte Geschäftsfelder
8.4 Unternehmensgründungen
Literaturverzeichnis

Keywords
decarbonisation, energy transition, monitoring, energy concept, statement, expert commission, Germany