• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Europäisches Themenzentrum für Binnen-, Küsten- und Meeresgewässer

Project

Europäisches Themenzentrum für Binnen-, Küsten- und Meeresgewässer

Das Europäische Themenzentrum für Binnen-, Küsten- und Meeresgewässer (ETC-ICM) beabsichtigt die Bewertung, Entwicklung und Ausführung der EU-Politik zu unterstützen, mithilfe von Datenanalyse, Datenüberwachung und Wissenstransfer. Das Ecologic Institut arbeitet in einem Konsortium und konzentriert sich auf die wirtschaftlichen und sozio-ökonomischen Aspekte von Umweltveränderungen in europäischen Gewässern.

Das Ecologic Institut bietet kompetente Beratung zu EU-Maßnahmen im Zusammenhang mit der Wasser-Rahmenrichtlinie und der Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie sowie der Gemeinsamen Agrarpolitik und integrierten Meerespolitik.

Europäische Themenzentren sind wichtige Instrumente der Europäischen Umweltagentur (EUA) um die Umwelt in den EUA-Mitgliedsländern zu überwachen und den aktuellen sowie den zukünftigen Zustand der Umwelt zu analysieren. Das ETC-ICM wurde 2011 gegründet und besteht aus 18 Partnerinstitutionen. Es ist der Nachfolger des Europäischen Themenzentrums Wasser, das von 2004 bis 2010 lief.

Das Themenzentrum für Binnen-, Küsten-und Meeresgewässer arbeitet in fünf großen Bereichen:

  1. Überwachung von Wasserressourcen und Datenerfassung von Wasserqualität und Wassermengen, sowie die Erfassung von biologischen und hydro-morphologischen Elementen und Informationen. Somit deckt das ETC-ICM alle Bereiche des Grundwassers und Oberflächenwasser, Binnen-, Küsten-und Meeresgewässer nach Bedarf auf europäischer Ebene;
  2. Entwicklung von Indikatoren für die Umweltprüfung um politische Abläufe in den Binnen-, Küsten-, Meeres-und Süßwasser Bereichen zu unterstützen;
  3. Beitrag zur Entwicklung und Umsetzung der EU-Politik, insbesondere der Wasserrahmenrichtlinie (WFD) und der Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie (MSFD);
  4. Beitrag zu EUA-Berichten;
  5. Aufbau von Kapazitäten in EUA-Mitgliedstaaten.

Die Arbeit des Ecologic Instituts zu Süßwasserthemen besteht in der Beurteilung der kürzlich veröffentlichten Bewirtschaftungspläne von Flusseinzugsgebieten der Mitgliedstaaten, der Analyse von Wechselbeziehung zwischen Wasser-und Klimaschutz-Optionen sowie der Beurteilung von morphologischen Belastungen in Europa, die durch Wasserkraft verursacht sind. Darüber hinaus unterstützt das Ecologic Institut die Europäische Umweltagentur bei der Einbeziehung der wirtschaftlichen Komponenten der Indikatoren für Wasserressourceneffizienz, die vom ETC-ICM entwickelt werden.

In Bezug auf den maritimen Bereich, entwickelt das Ecologic Institut sozio-ökonomische Indikatoren für verschiedene Bereiche der maritimen Wirtschaft wie Küsten-Tourismus, Fischerei, Seeverkehr, Offshore-Energiegewinnung und Häfen. Das Institut unterstützt die Europäische Umweltagentur auch im Hinblick auf sozio-ökonomische Fragen für die Küstenbewertung 2012. Dafür analysiert das Ecologic Institut die wichtigsten sozioökonomischen Katalysatoren für den Wandel der Küstenumwelt, die Umweltauswirkungen des Küstentourismus, die sozio-ökonomische Bedeutung der Fischwirtschaft und wichtigsten wirtschaftlichen Trends im Seeverkehr.

Das Ecologic Institut bietet auch Unterstützung zu den wirtschaftlichen und Meeresthemen des Eureca Projektes der Europäischen Umweltagentur. Das Eureca-Projekt soll das Konzept des Ökosystembasierten Managements in die Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen integrieren. Darüber hinaus unterstützt das Ecologic Institut die EUA in wirtschaftlichen Fragen die sich mit der Entwicklung von Fast-Track-Ökosystem Konten für Oberflächen-, Binnen-, Küsten-und Meeresgewässern befassen.


Partner
Duration
January 2011 to December 2013
Project ID
916-05, 916-06, 916-07
Keywords
Wasser, Monitoring, Umweltbestandaufnahme, Indikatoren, Wasserrahmenrichtlinie, Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie, Gewässerqualität, Europa