• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Umweltintegration

showing 31-40 of 46 results

Seiten

The Evolution of EU Environmental Governance

Das Buchkapitel von Ecologic Senior Fellow Dr. Ingmar von Homeyer gibt einen analytischen Überblick über die Entwicklung der umweltpolitischen Steuerung (governance) durch die Europäische Union von den frühen 70er Jahren bis heute. Der Autor zeigt, dass die umweltpolitische Steuerung auf EU-Ebene als ein Amalgam aus vier bis fünf sich überlagernden umweltpolitischen "Steuerungsregimen" verstanden werden kann, die sich in den vergangenen 35 Jahren sukzessive herausgebildet haben.

Weiterlesen

Convergence with EU Nature Protection Policies

Short Guide for ENP Partners and Russia
Der Rückgang der Artenvielfalt gefährdet wichtige Ökosystemfunktionen. Insbesondere die zunehmende Zerschneidung von Lebensräumen hat zu einem Verlust von Tieren und Pflanzen in Europa geführt und gefährdet die Nutzung dieser natürlichen Ressourcen durch den Menschen. Im Rahmen ihrer Nachbarschaftspolitik (ENP) wirbt die EU deshalb auch im Bereich Naturschutz für Kooperation mit den südlichen und östlichen Nachbarn, sowie Russland. Um diese Länder in ihren Anstrengungen zu unterstützen hat die Kommission diesen Leitfaden zum Thema Naturschutz veröffentlicht. Der Leitfaden steht in vier Sprachen als Download zur Verfügung.





Weiterlesen

Ecologic Institute 2009 Berlin - Brussels - Vienna - Washington DC

Diese Broschüre gibt einen Überblick über die Vielfalt der Themen, die das Ecologic Institut bearbeitet. Einschlägige Projekte und Veranstaltungen sowie zentrale Bilanzdaten werden dargestellt. Die Broschüre erscheint zu einem herausragenden Zeitpunkt der Entwicklung von Ecologic. Die vergangenen Jahre waren durch kontinuierliches Wachstum, die Besetzung neuer Themenfelder, starkes Management und die Gründung von mehreren Büros und Tochtergesellschaften geprägt.Weiterlesen
News

EU-finanziertes Projekt untersucht Umweltintegration

Während die Bürger der Lösung von Umweltproblemen eine hohe Priorität einräumen, stellt sich die Frage, ob die Politik darauf angemessen reagiert. Ein von der EU unterstütztes Projekt wurde kürzlich auf den Weg gebracht, um Möglichkeiten zu untersuchen, wie die Integration von Umweltbelangen in Sektorpolitiken, wie etwa die Transportpolitik, dazu beitragen kann, persistente Umweltprobleme zu bekämpfen. Im Rahmen des Projektes „Environmental Policy Integration and multi-level Governance“ (EPIGOV), das unter dem 6. EU Forschungsrahmenprogramm gefördert und von Ecologic koordiniert wird, hat unlängst die erste von drei Konferenzen zum Thema Umweltintegration in Brüssel stattgefunden.
Präsentation

Nachhaltigkeitsprüfung

TimeLoc
28. Februar 2007
Berlin
Deutschland

Seit Rio ist das Leitbild einer Nachhaltigen Entwicklung in aller Munde. Es ist jedoch eine Herausforderung, dies auch in der täglichen politischen Praxis zu berücksichtigen. Der Parlamentarische Beirat für Nachhaltige Entwicklung forderte daher in seiner Stellungnahme zum Fortschrittsbericht 2004 der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie ein Instrument, um Gesetzgebung künftig auf ihre Nachhaltigkeit zu überprüfen. Am 28. Februar 2007 hielt der parlamentarische Beirat eine öffentliche Anhörung zum Thema "Nachhaltigkeitsprüfung" ab, die zum Ziel hatte, bestehende Konzepte für Nachhaltigkeitsprüfungen sowie ihre Einbindung in parlamentarische Abläufe zu diskutieren.Weiterlesen

Kosten-Nutzen Auswertung der UVP-Richtlinie

November 2006 bis April 2007
Die europäische Umweltverträglichkeitsrichtlinie (UVP) ist seit 1985 in Kraft. Seitdem waren zahlreiche Projekte Gegenstand einer UVP. Allerdings ist unklar, inwieweit der Nutzen der UVP Richtlinie ihre Kosten aufwiegen. Bislang gab es keine systematische Auswertung der UVP Gesetzgebung und deren Umsetzung in den Mitgliedsländern. Ziel des Projektes ist es deshalb, Kosten und Nutzen der UVP-Richtlinie systematisch aufzuarbeiten und auszuwerten. Weiterlesen

Umweltpolitikintegration und politische Steuerung im Mehrebenensystem (EPIGOV)

Februar 2006 bis Januar 2009

Die Integration von umweltpolitischen Belangen in andere Politikfelder (Umweltpolitikintegration, EPI) ist Gegenstand einer wachsenden Zahl von Studien. Ziel des Projektes ist es, die vorhandenen Erkenntnisse aufzuarbeiten und Ansätze für zukünftige Forschung in diesem Bereich zu identifizieren. Die Aufarbeitung und Analyse relevanter Erkenntnisse kann dazu beitragen, die Umweltpolitikintegration im europäischen Mehrebenensystem voranzutreiben.

Hierbei stehen zwei Fragenkomplexe im Vordergund:

  1. Ist es möglich, typische Steuerungsmuster
  2. Weiterlesen

Osterweiterung im Integrationskontext

Sektorale Handlungsmuster und ihr Einfluß auf die Erweiterungspolitik der Europäischen Union in den Bereichen Umwelt und Inneres
Thema der Dissertation von Ecologic Alumna Kerstin Imbusch ist die Analyse politikfeldspezifischen Handelns im EU-Erweiterungsprozeß am Beispiel der europäischen Umwelt- sowie der Innenpolitik. Sie gibt eine Erklärung für bestimmte sektorale Handlungsformen der maßgeblichen EU-Akteure im Verlauf der Erweiterung. Zugleich leistet die Arbeit durch die Beschreibung und Erklärung der Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden politischen Prozesse einen Beitrag zur vergleichenden Politikfeldanalyse im EU-Rahmen.



Weiterlesen

Das 5. Umweltaktionsprogramm und der Cardiff-Prozess in der Bewertung

Januar 2000 bis Dezember 2000

Das 5. Umweltaktionsprogramm und der Cardiff-Prozess stellen elementare Bausteine der Europäischen Umweltpolitik dar, die die Architektur europäischer Umweltpolitik auf Jahre hinaus prägen werden. Das Projekt "Das 5. Umweltaktionsprogramm und der Cardiff-Prozess in der Bewertung" verfolgt vor diesem Hintergrund die Entwicklung dieser Bausteine und bewertet sie aus umweltpolitischer Sicht.

Im Verlauf dieses Projektes werden zwei Studien, eine zur Bewertung des GlobalWeiterlesen

Integration von Umweltbelangen in die auswärtigen Angelegenheiten der EU

November 2000 bis Juni 2001

Im Juni 1998 forderten die Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedstaaten, die in Cardiff tagten, den Ministerrat der EG auf, Strategien für die Integration von Umweltbelangen in die Gemeinschaftspolitiken auszuarbeiten. Ecologic und das IEEP London haben im Rahmen des Projektes "Integration von Umweltbelangen in die auswärtigen Angelegenheiten der EU" die Erarbeitung der Strategie für den Rat für Allgemeine Angelegenheiten begleitet.

Auf dem Europäischen Rat von Köln wurde speziell der Rat für allgemeine Angelegenheiten, der sich aus den Außenministern derWeiterlesen

Seiten

Subscribe to Umweltintegration