• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Was ist neu

showing 121-140 of 3268 results

Seiten

Flanders: Regional Organization of Water and Drought and Using Data as Driver for Change

Tröltzsch, Jenny; Rodrigo Vidaurre; Hans Bressers et. al. 2016: "Flanders: Regional Organization of Water and Drought and Using Data as Driver for Change", in: Bressers, Hans; Nanny Bressers; Corinne Larrue (eds.): Governance for Drought Resilience. Land and Water Drought Management in Europe. Heidelberg: SpringerOpen, 139-158.Weiterlesen

The Governance Context of Drought Policy and Pilot Measures for the Arzal Dam and Reservoir, Vilaine Catchment, Brittany, France

La Jeunesse, Isabelle; Corinne Larrue; Carina Furusho et. al. 2016: "The Governance Context of Drought Policy and Pilot Measures for the Arzal Dam and Reservoir, Vilaine Catchment, Brittany, France", in: Bressers, Hans; Nanny Bressers; Corinne Larrue (eds.): Governance for Drought Resilience. Land and Water Drought Management in Europe. Heidelberg: SpringerOpen, 109-138.Weiterlesen

Governing for Drought and Water Scarcity in the Context of Flood Disaster Recovery

The Curious Case of Somerset, United Kingdom
Browne, Alison L.; Steve Dury; Cheryl de Boer et. al. 2016: "Governing for Drought and Water Scarcity in the Context of Flood Disaster Recovery: The Curious Case of Somerset, United Kingdom", in: Bressers, Hans; Nanny Bressers; Corinne Larrue (eds.): Governance for Drought Resilience. Land and Water Drought Management in Europe. Heidelberg: SpringerOpen, 83-107.Weiterlesen

Eifel-Rur: Old Water Rights and Fixed Frameworks for Action

Vidaurre, Rodrigo; Ulf Stein; Alison Browne et. al. 2016: "Eifel-Rur: Old Water Rights and Fixed Frameworks for Action", in: Bressers, Hans; Nanny Bressers; Corinne Larrue (eds.): Governance for Drought Resilience. Land and Water Drought Management in Europe. Heidelberg: SpringerOpen, 67-82.Weiterlesen

European Drought and Water Scarcity Policies

Stein, Ulf; Gül Özerol; Jenny Tröltzsch et. al. 2016: "European Drought and Water Scarcity Policies", in: Bressers, Hans; Nanny Bressers; Corinne Larrue (eds.): Governance for Drought Resilience. Land and Water Drought Management in Europe. Heidelberg: SpringerOpen, 17-43.Weiterlesen

Analyse des Governance-Systems und juristische Unterstützung zum 2030 Klima- und Energierahmen

Januar 2016 bis Dezember 2016
Im Rahmen der Governance-Clusters von ECF, analysiert das Ecologic Institut Planungs- und Berichts­pflichten der europäischen 2030 Klima- und Energieziele sowie Optionen zur Beurteilung von nationalen Beiträgen, zur Ziellücken­schließung und Ziel­verfehlungen. Zudem unterstützt das Ecologic Institut bei juristischen Fragen im Zusammen­hang mit der Überarbeitung der Lasten­teilungs­entscheidung und bietet strategische Beratung innerhalb des Clusters.Weiterlesen

Stellungnahme zum vierten Monitoring-Bericht der Bundesregierung für das Berichtsjahr 2014

Expertenkommission zum Monitoring-Prozess "Energie der Zukunft"
Im November 2015 wurde die Stellungnahme zum vierten Monitoring-Bericht der Bundesregierung für das Jahr 2014 veröffentlicht. Das Ecologic Institut unterstützt diese Arbeit, wobei die Bearbeitung der von Dr. Hans-Joachim Ziesing und der Expertenkommission ausgewählten Schwerpunktthemen für die gemeinsame Stellungnahme im Vordergrund stehen. Die Stellungnahme der Expertenkommission steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Weiterentwicklung des internationalen und europäischen Emissionshandels II

Juni 2016 bis Mai 2019
Das Projekt begleitet die Weiterentwicklung des internationalen und europäischen Emissionshandels. Auf internationaler Ebene stehen vor allem die Einführung und Weiterentwicklung von Emissionshandelssystemen, deren Rolle in der internationalen Klimapolitik und Möglichkeiten der Verknüpfung von Emissionshandelssystemen, aber auch von Emissionshandelssystemen mit anderen ökonomischen Instrumenten (v.a. Steuern und Offsetmechanismen) im Fokus. Auf europäischer und teils auch nationaler Ebene geht es im Wesentlichen um die weitere Ausgestaltung des Europäischen Emissionshandelssystems (EU ETS) in der vierten Handelsperiode, die Einbeziehung des Luftverkehrs, Fragen der Marktaufsicht im EU ETS und die Wechselwirkungen des Emissionshandels mit anderen energie- und klimapolitischen Instrumenten. Das Ecologic Institut unterstützt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) durch praxisorientierte ökonomische und juristische Analysen bei der Vorbereitung und Umsetzung der erforderlichen Regelungen.Weiterlesen

Management of European Overseas (Sub)Tropical Biodiversity in Support of Sustainable Development

Policy Recommendations and Priorities for Research Cooperation
Das NetBiome-Netzwerk veröffentlichte unter Beteiligung des Ecologic Instituts ein Strategiepapier mit Politikempfehlungen und Prioritäten für die Forschungskooperation. Damit soll das Wissen über Biodiversität sowie die Governance von Biodiversität in den europäischen Überseegebieten verbessert werden. Die Empfehlungen und Prioritäten stammen aus partizipativen Prozessen innerhalb des NetBiome-CSA-Projektes, welches von der Europäischen Kommission gefördert wurde. Das Strategiepapier steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

A Policy Mix Aimed at Reducing Impacts of Agricultural Production and Consumption

Synthesis of Potential Impacts
Im Rahmen des DYNAMIX-Projekts ("Dynamix - Decoupling growth from resource use and ist environmental impacts") wurden drei Policy-Papiere verfasst, in denen "Politikmixe" dargestellt werden, welche den Weg zur absoluten Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch sowie Umweltwirkungen unterstützen sollen. Der Policy Brief steht als Downlaod zur Verfügung.Weiterlesen
Veranstaltung

Permafrostforschung an der Schnittstelle von Wissenschaft und Politik

TimeLoc
20. Juni 2016
Potsdam
Deutschland
Während der vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung organisierten 11. Internationalen Konferenz über Permafrost (ICOP 2016) vom 20. bis zum 24. Juni 2016 in Potsdam, hält das Ecologic Institut gemeinsam mit der Botschaft von Kanada eine Veranstaltung zum Thema "Permafrostforschung an der Schnittstelle von Wissenschaft und Politik". Anmeldungen zur ICOP 2016 sind noch bis zum 31. Mai 2016 möglich.Weiterlesen

Regional Environmental Challenges and Solutions in the Pan-Atlantic Space

ATLANTIC FUTURE scientific paper no. 32
Tedsen, Elizabeth; R. Andreas Kraemer 2015: Regional Environmental Challenges and Solutions in the Pan-Atlantic Space. ATLANTIC FUTURE scientific paper no. 32, Berlin.Weiterlesen

3. Europäisches Ressourcen-Forum 2016

TimeLoc
9. November 2016 bis 10. November 2016
Berlin
Deutschland
Ecologic Institut unterstützte das Umweltbundesamt bei der Organisation des 3. Europäischen Ressourcen-Forums (ERF) vom 9. bis 10. November 2016. Die Konferenz fand im "Ludwig-Erhard-Haus" in Berlin statt. Das ERF richtete sich an europäische Entscheidungsträger und Experten aus den Bereichen Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung, Zivilgesellschaft sowie den Medien. Am ERF 2016 nahmen rund 400 Teilnehmer aus 32 Ländern teil.Weiterlesen
Veranstaltung

Alles nach dem Gesetz - 4. Webinar des ETS E-Learning Kurses

TimeLoc
27. April 2016
Boston / New York
Vereinigte Staaten von Amerika
In diesem vierten, von Elizabeth Zelljadt (Fellow des Ecologic Instituts) moderierten, Webinar des ETS E-Learning Online-Kurses, erklärt Gastexperte und Jurist Franz Litz die rechtlichen Herausforderungen der Erschaffung und Implementierung von Emissionshandelssystemen. Er bringt nationale und internationale Beipsiele, die juristische Überlegungen zum Emissionshandelsaufbau illustrieren.Weiterlesen

Review of Bioeconomy Strategies at Regional and National Levels

Promoting stakeholder engagement and public awareness for a participative governance of the European bioeconomy
Overbeek, Greet; Erik de Bakker; Zoritza Kiresiewa 2016: Review of Bioeconomy Strategies at Regional and National Levels. Promoting stakeholder engagement and public awareness for a participative governance of the European bioeconomy.Weiterlesen

Vorstellung der Umfrageergebnisse in der Gemeinde Ahrensfelde

TimeLoc
30. November 2015
Ahrensfelde
Deutschland
Ahrensfelde war eine Zukunftsgemeinde im Rahmen des Wettbewerbs "Zukunftsstadt" und entwickelte eine Vision, wie die Gemeinde im Jahr 2030 und darüber hinaus aussehen soll. Um der Vision näher zu kommen, wurde im November 2015 während drei Wochen eine Umfrage unter den Bürger/innen in Ahrensfelde durchgeführt. Doris Knoblauch vom Ecologic Institut präsentierte allen interessierten Bürger/innen die Ergebnisse dieser Umfrage am 30. November 2015 bei einer Bürgerversammlung und moderierte den Abend.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Was ist neu