• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Was ist neu

showing 121-140 of 3089 results

Seiten

Publikation

ETS E-Learning Online Course

Diese Online-Plattform ist Teil der "ETS Sommeruniversitäten" und kommt der wachsenden Nachfrage nach Informationen zum Thema Emissionshandel nach. Der Kurslehrplan und dazugehörige Aktivitäten können als Lernmodule gestaltet werden – dies erlaubt eine stärkere Differenzierung und Flexibilität im Lernprozess. Zu den ergänzenden Lernmaterialien gehören Webinare mit interaktiven Präsentationen von Experten, die den Teilnehmern für Fragen in ihrem jeweiligen Themenbereich zur Verfügung stehen. Das Ecologic Institut ist für große Teile des Inhalts und Koordination der Themenexperten zuständig. Teilnehmer aus aller Welt können das Lernmaterial kostenlos online beziehen.Weiterlesen
Präsentation

Ökonomie der Klimaanpassung : Vorstellung des EU-Projekts ECONADAPT

TimeLoc
2. Dezember 2015
Paris
Frankreich
Am 2. Dezember 2015 präsentierten Dr. Josselin Rouillard, Fellow am Ecologic Institut, und Dr. Alistair Hunt von der University of Bath das europäische Forschungsprojekt ECONADAPT während eines Side Events der COP21/CMP11 in Paris. Die Vortragsfolien sind als Download verfügbar.Weiterlesen

Evaluation of the EU ETS Directive

Support for the review of the EU Emissions Trading System
Die Agenda zur "besseren Regulierung" der europäischen Kommission setzt voraus, dass Gesetzesinitiativen von Auswertungen relevanter existierender Gesetze begleitet werden. Diese Studie bewertet die existierende EU-Emissionshandelsrichtlinie, als Grundlage möglicher zukünftiger Veränderungen zum Emissionshandelsystem im Rahmen des europäischen Klima- und Energiepakets 2030. Sie verwendet einen Ansatz, in dem folgende Aspekte der Richtlinie systematisch ausgewertet werden: Relevanz, Effektivität, Effizienz, Kohärenz und EU-Mehrwert. Die Studie steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Begutachtung des europäischen Emissionshandelssystems (EU ETS)

Januar 2015 bis Oktober 2015
Das Ecologic Institut trug wesentliche Komponente einer umfassenden Begutachtung des europäischen Emissionshandelssystems (EU ETS) bei, als Teil eines Konsortiums von Umweltpolitikberatungsinstitutionen. Das Gutachten informiert einen größeren Stakeholderprozess - dessen Ziel eine Verbesserung des ETS ist - im Rahmen des europäischen Klima- und Energiepakets 2030.Weiterlesen
Veranstaltung

POLIMP Side Event auf der internationalen Klimakonferenz COP21

TimeLoc
1. Dezember 2015
Paris
Frankreich
Sprecher
Im Vorfeld der COP21, haben sich mehr als 170 Ländern verpflichtet, nationale Klimaschutzmaßnahmen (INDCs) zu implementieren. Die Verhandlungen in Paris werden über den künftigen Rahmen dieser INDCs entscheiden. Das POLIMP Side Event thematisierte welche Instrument zur Unterstützung der Umsetzung der nationalen Beiträge bereits vorhanden sind und wie diese gestärkt werden können. Weiterlesen

Forschung, Wirtschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft gestalten regionale Anpassungsstrategien an den Klimawandel

TimeLoc
3. Dezember 2015
Paris
Frankreich
Dr. Grit Martinez, Senior Fellow beim Ecologic Institut, wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eingeladen, einen Vortrag bei dem Side Event "Von der Forschung zur Entscheidungsfindung" zu halten. Die Veranstaltung findet am 3. Dezember 2015 im deutschen Pavillon statt.Weiterlesen

EU Climate Policy for 2030: Why are We Talking About Governance?

3. POLIMP-Webinar
Am 28. Oktober 2015 fand das dritte POLIMP-Webinar in der POLIMP-Webinar-Serie zum Thema "EU Klimapolitik für 2030 - warum reden wir über Governance?" statt. Zwei Gastredner nahmen an der von Matthias Duwe (Head, Climate des Ecologic Instituts) moderierten Diskussion teil. Die Audioaufnahmen stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Reform of the EU ETS: Making it fit for 2030

2. POLIMP-Webinar
Am Mittwoch dem 16. September 2015 fand das zweite POLIMP-Webinar in der POLIMP-Webinar-Serie zum Thema "Die Reform des EU ETS: Fit für 2030?" statt. Zwei Gastredner nahmen an der von Matthias Duwe (Head, Climate des Ecologic Instituts) moderierten Diskussion teil. Die Audioaufnahmen stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Supporting Delivery of Climate Ambition Through the Energy Union

What is needed from Member States' National Energy Plans?
Das Briefing "Supporting delivery of climate ambition through the Energy Union: What is needed from Member States' National Energy Plans?" präsentiert Kernaussagen aus drei Studien zu möglichen Reformen bestehender Planungs- und Berichtspflichten sowie damit verbundenen Fragen, die für die Ausgestaltung des klima- und energiepolitischen Governance-Rahmens für die Verwirklichung der Energieunion entscheidend sind.Weiterlesen

Graduiertenkurs zu Evidenzbasierter Politikgestaltung

Oktober 2010 bis Mai 2014
Seit dem Jahr 2010 organisiert das Zurich-Basel Plant Science Center (PSC) im Rahmen des Graduiertenkollegs "Science & Policy" einen Kurs zum Thema evidenzbasierte Politikgestaltung. Holger Gerdes, Fellow am Ecologic Institut, betreut im Rahmen des Kurses Doktoranden bei der Bearbeitung von umweltökonomischen Fallstudien.Weiterlesen

A Framework for Member States to Support Business in Improving its Resource Efficiency

An Analysis of support measures applied in the EU-28
Mitgliedstaaten nutzen verschiedene Herangehensweisen um unternehmerische Ressourceneffizienz zu fördern - von freiwilligen bis regulatorischen Maßnahmen. Die Studie erfasst den Grad der Anwendung von zehn relevanten Maßnahmen und liefert Beispiele der guten Praxis innerhalb von EU Mitgliedstaaten. Durch Vor-Ausfüllen von Informationen und das Einholen von Rückmeldungen von Beamten der Mitgliedstaaten hat diese Studie eine große Bandbreite an Beispielen für Maßnahmen ermittelt. Diese fallen sehr unterschiedlich aus in den einzelnen Ländern und Regionen. Unterschiede finden sich auch in den Lehren, die aus der Praxis der Mitgliedstaaten gezogen werden können. Die Studie steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Delegation des Ecologic Instituts bei der internationalen Klimakonferenz COP21 in Paris

Vom 30. November bis 11. Dezember 2015 fand die 21. Konferenz der Vertragsparteien (COP 19) der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) in Paris (Frankreich) statt. Das Ecologic Institut unterstützte dabei zum einen mit juristischer Expertise die Verhandlungen und stellte zum anderen auf der Konferenz Ergebnisse aus seinen Forschungsprojekten vor.

Dr. Camilla Bausch stellt wichtige Aspekte zur internationalen Umweltpolitik vor

Die internationale Umweltpolitik erfährt in 2015 einige Prominenz. Im September hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Sustainable Development Goals verabschiedet, im Dezember soll auf der Klimakonferenz in Paris ein neues globales Klimaregime verabschiedet werden. Dr. Camilla Bausch, Direktorin des Ecologic Instituts, diskutierte wichtige Aspekte dieser Dynamik auf verschiedenen Veranstaltungen.
Veranstaltung

Trainingskurs zum Emissionshandel für die Regierung Panamas

TimeLoc
26. Oktober 2015 bis 31. Oktober 2015
Panama-Stadt
Panama
Vom 26. bis 31. Oktober 2015 veranstaltete das Ecologic Institut ein Training über Emissionshandel als Instrument der Klimapolitik in Panama-Stadt. Der Kurs richtete sich an 20 Regierungsbeamte aus panamaischen Ministerien und Regierungsbehörden. Seitens des Ecologic Instituts führten Benjamin Görlach und Elizabeth Zelljadt durch das Programm und leiteten mehrere der Unterrichtseinheiten. Dabei wurden sie verstärkt durch Referenten aus Verwaltung, Privatwirtschaft und Forschung aus den USA, Deutschland, Neuseeland, Mexiko und den Niederlanden. Der Kurs wurde vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) finanziert, Gastgeber war das panamaische Umweltministerium.Weiterlesen

Praktische Maßnahmen zur Risikominimierung für Küstenregionen in Italien

TimeLoc
19. Oktober 2015
Bologna
Italien
Am 19. Oktober trafen sich auf Einladung des RP7-Projektes RISC-KIT und des Geologischen Service der Region Emilia-Romagna Mitarbeiter von lokalen und regionalen Planungsbehörden zum ersten italienischen RISC-KIT Anwendertag in Bologna. Die Teilnehmer diskutieren den Status quo der regionalen Küstenschutzmaßnahmen sowie die Verbesserung von Präventions-, Schutz- und Verteidigungsmaßnahmen im Fall von Stürmen, Erosion und Springfluten. Für das Ecologic Institut präsentierte Dr. Grit Martinez die Ergebnisse einer Studie, die wesentliche soziale, politische und kulturelle Faktoren zur Verbesserung und Implementierung von risikoreduzierender Maßnahmen für die strategisch bedeutende touristischen Region Emilia Romagna vorstellte.Weiterlesen
Veranstaltung

Entkarbonisierung - 100 % Erneuerbare Energien und mehr

TimeLoc
9. November 2015
Berlin
Deutschland
Welche Möglichkeiten haben Industrienationen, -regionen und -städte, um Treibhausgasemissionen in den unterschiedlichen Wirtschaftssektoren zu vermindern? Beim internationalen Workshop "Entkarbonisierung - 100% Erneuerbare Energien und mehr" wurden verschiedene Strategien und Ansätze zur Entkarbonisierung mit Hinblick auf ihre länderübergreifende Übertragbarkeit vorgestellt und diskutiert, welche aktuell in der EU auf unterschiedlichen politischen Ebenen verfolgt werden. Im Anschluss an die Vorstellung expliziter Beispiele von EU-Ländern, wurden die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der jeweiligen nationalen sowie städtischen Strategien diskutiert. Der hochrangige Workshop wurde vom Umweltbundesamt mit der Unterstützung des Ecologic Instituts organisiert und fand am 9. November 2015 in Berlin statt.Weiterlesen

SmartSOIL Toolbox

Im EU-Forschungsprojekt SmartSOIL wurde eine Toolbox entwickelt. Sie hilft Landwirten eine gute Balance zwischen Pflanzenproduktivität, Bodengesundheit und Bodenkohlenstoffspeicherung zu erzielen. Die SmartSOIL-Toolbox ist eine interaktive Plattform, die Beratern und Landwirten zeigt, welche Auswirkungen Bewirtschaftungspraktiken auf den Ertrag und den organischen Bodenkohlenstoffgehalt haben können. Die Toolbox steht online zur Verfügung.Weiterlesen

Chancen und Grenzen deutsch-französischer Beiträge zum Weltklimagipfel in Paris

TimeLoc
16. Oktober 2015
Berlin
Deutschland
"Chancen und Grenzen deutsch-französischer Beiträge zum Weltklimagipfel in Paris" war das Thema einer Podiumsdiskussion am 16. Oktober 2015. Eingeladen hatte der deutsch-französische Gerhard Kiersch Verein / AGKV. Bei der Diskussion ging es um die Frage, was Deutschland und Frankreich zum Gelingen des Weltklimagipfels beitragen können und welche Hindernisse noch überwunden werden müssen.Weiterlesen

Ökonomische Instrumente der Wasserpolitik

TimeLoc
23. Oktober 2015
Thessaloniki
Griechenland
In zwei Präsentationen stellte Ina Krüger die Arbeit des Ecologic Instituts auf der 13. Konferenz des Internationalen Netzwerk von Flussgebietsorganisationen zur Umsetzung der europäischen Wasserrichtlinien (EUROPE INBO) vor. Ina Krüger verfasste und präsentierte einen Beitrag zum runden Tisch "Finanzierung der Wasserpolitik und ökonomische Analysen". Hierfür arbeitete Sie die im Rahmen des EPI-WATER Projekts von Dr. Manuel Lago und Jennifer Müller-Gulland durchgeführte Studie zur Evaluierung des Wasserentnahmeentgelts und der Kompensationszahlungen an Landwirte in Baden-Württemberg auf. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Was ist neu