• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Nachhaltigkeit

showing 1-10 of 511 results

Seiten

Framework for Evaluating Changes in Ecosystem Services

Der DESSIN-Evaluierungsrahmen für Ökosystemdienstleistungen soll Wassermanager, Experten und Technologieentwickler bei der Entscheidungsfindung und Bewertung der Auswirkungen innovativer Lösungen auf wasserbezogene Herausforderungen unterstützen. Der Evaluierungsrahmen besteht aus dem DESSIN Cookbook, einem begleitenden Dokument, einer ergänzenden Materialdatei und einer Dokumentvorlage für das Reporting. Die Materialien stehen zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

The Adaptive Marine Policy (AMP) Toolbox

Supporting Policy-Makers Developing Adaptive Policies in the Mediterranean and Black Sea
Die Adaptive Marine Policy (AMP) Toolbox wurde entwickelt um das Design und die Umsetzung adaptiver Richtlinien auf Grundlage des ökosystembasierten Ansatzes (EBA) zu operationalisieren. Damit wird politischen Entscheidungsträgern ein praktischer Handlungsrahmen für die Gestaltung und Umsetzung adaptiver Politiken geboten. Die Autoren fassen die Ergebnisse der Toolbox-Anwendung zur Thematik des Müllaufkommens im Mittelmeer und Schwarzen Meer zusammen. Der Artikel steht als Download zur Verfügung. Weiterlesen

Ernährung und Nachhaltigkeit

TimeLoc
22. Juni 2017
Berlin
Deutschland
Während der ersten "World Food Convention" des Tagesspiegel am 22. Juni 2017 diskutierten 450 Teilnehmer Fragen zur Zukunft der Lebensmittelproduktion. Das Ecologic Institut war Partner der World Food Convention. Im Panel "Human Eating Behaviour" erläuterte Stephanie Wunder, Senior Fellow am Ecologic Institut, die Bedeutung veränderter Ernährungsweisen für Umweltschutz und Gesundheit. In ihrem Diskussionsbeitrag unterstrich sie, dass es nicht ausreichend ist, darauf zu hoffen, dass informierte Verbraucher nachhaltige Produkte vermehrt nachfragen. Vielmehr muss es den Menschen strukturell leichter gemacht werden, gesund und nachhaltig zu leben. Dies umfasst die Sicherstellung des Zugangs zu gesunden und nachhaltigen Lebensmitteln, aber auch finanzielle Anpassungen (Internalisierung externer Kosten).Weiterlesen

Ökonomische und soziale Analyse für die Bewertung von Meeren

TimeLoc
13. Juni 2017
Berlin
Deutschland
Welche Bedeutung hat die Ostsee für die Gesellschaft? Wie tragen die menschlichen Aktivitäten zur nationalen und regionalen Wirtschaft bei? Wie trägt der Zustand der Meere zum Wohlergehen der gegenwärtigen und zukünftigen Generationen bei? Die EU-Strategie für den Ostseeraum (EUSBSR) brachte rund 800 Akteure der Ostseeregion zusammen, um über die gemeinsamen Herausforderungen, die EU-Strategien und deren Zielen zu diskutieren. Benjamin Boteler vom Ecologic Institut nahm an der HELCOM-Podiumsdiskussion "Latest status of the sea revealed" teil, die am 13. Juni 2017 stattfand. Weiterlesen

Using Active Public Participation in the Co-development of Coastal Protection Strategies for a Touristic Beach City

Timmendorfer Strand, Germany

Stelljes, Nico: Using Active Public Participation in the Co-development of Coastal Protection Strategies for a Touristic Beach City. Timmendorfer Strand, Germany. in: Ng, K., Campos, I., & Penha-Lopes, G. (Eds.). (2016). BASE adaptation inspiration book: 23 European cases of climate change adaptation to inspire European decision-makers, practitioners and citizens. Lisbon: Faculty of Sciences, University of Lisbon, 122-125.Weiterlesen

Final Synthesis Booklet POCACITO

Mayor findings and outputs of the POCACITO project
Städte sind von herausragender Bedeutung für den Klimawandel, da sie nicht nur das Zentrum wirtschaftlicher und sozialer Initiativen bilden, sondern auch für die Mehrheit des globalen Energieverbrauchs und für rund 60% der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich sind. Lokale Politiker und Interessenvertreter stehen damit vor erheblichen Herausforderungen, die vom europäischen Forschungsprojekt "Post-Carbon Städte von morgen" (POCACITO) adressiert werden. Das POCACITO-Projekt unterstützt europäische Städte und ländliche Räume bei der Transformation hin zu einer nachhaltigen und kohlenstofffreien Wirtschaft und Gesellschaft. Dafür nutzt POCACITO einen partizipativen Ansatz, der lokale Interessenvertreter zusammen bringt um maßgeschneiderte Übergangsstrategien für zehn Fallstudien zu schaffen. In einem weiteren Schritt verwendet POCACITO diese Fallstudien um eine EU 2050 Roadmap zu schaffen und um damit Städten weltweit die klimagerechte Transformation zu erleichtern. Diese Broschüre gibt einen Gesamtüberblick über das POCACITO-Projekt und fokussiert sich dabei besonders auf die verwendete Methodik sowie auf wichtige Ergebnisse, Erkenntnisse und Lehren des Projektes. Weiterlesen

Künstlerische Interventionen beim 8. Forum zur EU-Strategie des Ostseeraums

TimeLoc
13. Juni 2017 bis 14. Juni 2017
Berlin
Deutschland

Wie kann Kultur zu Veränderung beitragen? Wie kann und sollte sie die ökologische Nachhaltigkeit unterstützen? Dr. Camilla Bausch wurde zum achten alljährlichen Forum zur EU-Strategie des Ostseeraums (EUSBSR) eingeladen, um Fragen wie diese zu adressieren.Weiterlesen

REFRESH VerbraucherInnenumfrage zum Thema Lebensmittelverschwendung

Im Juli 2017 lädt das EU REFRESH Projekt für einen Zeitraum von 3 Wochen zur Teilnahme an einer 10-minütigen VerbraucherInnenumfrage ein. Ziel ist es, verschiedene Informationen, die auf Lebensmittel- und Getränkeverpackungen zu finden sind und deren Effekte auf Konsumverhalten zu untersuchen. Die Umfrage konzentriert sich auf die vier REFRESH-Pilotländer: Niederlande, Deutschland, Spanien und Ungarn.

Der Beitrag von nachhaltigem Wirtschaften zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung – SustEcon-Konferenz

TimeLoc
25. September 2017 bis 26. September 2017
Berlin
Deutschland

Am 25. und 26. September 2017 wird die von NaWiKo organisierte internationale "SustEcon-Konferenz – Der Beitrag von nachhaltigem Wirtschaften zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung" an der FU Berlin stattfinden.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Nachhaltigkeit