• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Dinner Dialogue

showing 1-10 of 63 results

Seiten

Deutsche G20-Präsidentschaft – Impuls für den Klimaschutz?

TimeLoc
17. Januar 2017
Berlin
Deutschland
Sprecher
Am 17. Januar 2017 veranstaltete das Ecologic Institute einen Dinner Dialog über die deutsche G20-Präsidentschaft mit den Gastrednern Simon Marr (Bundeskanzleramt) und Christian Schubert (BASF). Moderiert wurde die Veranstaltung von Franzjosef Schafhausen. Die 22 TeilnehmerInnen – VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft – diskutierten, wie die deutsche G20-Präsidentschaft die internationale Klimapolitik vorantreiben könnte.Weiterlesen

Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 und der Klimaschutzplan 2050

TimeLoc
31. Oktober 2016
Berlin
Deutschland
Sprecher
Am 31. Oktober 2016 veranstaltete das Ecologic Institute einen Dinner Dialog über das Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 und den Klimaschutzplans 2050 mit den Gastrednern Dr. Karsten Sach, BMUB, Dr. Hermann Hüwels, DIHK, und Regine Günther, WWF. Moderiert wurde die Veranstaltung von Franzjosef Schafhausen. Die 21 TeilnehmerInnen – VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft – diskutierten, welche Anforderungen der Klimaschutzplan 2050 erfüllen müsste und wie dieser die nötige Transformation hin zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft unterstützen könnte.Weiterlesen

Die disruptive Zukunft des Öls – Dekarbonisierungsdynamiken nach dem Pariser Klimagipfel

TimeLoc
13. Januar 2016
Berlin
Deutschland
Sprecher
Angebotsfaktoren sind wichtige Erklärungsfaktoren beim dramatischen Verfall von globalen Ölpreisen seit 2013, die für die großen Ölfirmen mit erheblichen Einnahmeverlusten verbunden sind. Technologieexperten wie Amory Lovins, weisen jedoch zunehmend darauf hin, dass eine ähnlich gravierende "disruptive" Gefähr für die Ölindustrie von neuen Technologien, Designmethoden und Geschäftsmodellen ausgeht, die langfristig die Nachfrage für Öl stark reduzieren könnten. Die Ergebnisse des Pariser Klimagipfels, die zu schnellen Emissionsreduktionen, der frühen Erreichung eines Emissionspeaks und Treibhausgasneutralität rufen, könnten diesen Trend beschleunigen und einen Paradigmenwechsel herbeiführen. Was sind die strategische Implikationen dieser Entwicklungen für Ölfirmen und Ressourcenbesitzer?Weiterlesen

Globale Umweltziele und Verpflichtungen: Die Herausforderungen und Möglichkeiten der Umsetzung von Umweltkonventionen

TimeLoc
8. Juni 2015
Berlin
Deutschland
Sprecher
Verschiedene internationale Umweltabkommen regeln die Verwendung natürlicher Ressourcen und den Schutz der Umwelt verschiedener Länder. Die Verträge stellen unterschiedliche Anforderungen an die Parteien, damit Sie über den Fortschritt der Umsetzungen von Bestimmungen, Richtlinien, Strategien und ähnlichem Bericht zu erstatten. Allerdings gibt es bis heute auf nationaler Ebene noch keine umfassenden Bewertungen hinsichtlich der Umsetzung dieser Abkommen. Das, von Prof. Dr. Maria Ivanova, Professorin an der McCormack Graduate School of Policy and Global Studies der University of Massachusetts Boston eingeführte Global Environmental Governance-Projekt hat als Ziel, diese Wissenslücke zu füllen.Weiterlesen

Die Energiewende im US-Kontext

TimeLoc
27. November 2013
Berlin
Deutschland
Sprecher
Amory Lovins, Mitbegründer und Geschäftsführer des Rocky Mountain Institute (RMI) diskutierte im Rahmen eines Ecologic Institute Dinner Dialogs im Kreis weiterer Energie- und Klimaexperten am 27. November 2013 die Erfolge und Herausforderungen der deutschen Energiewende im US Kontext.Weiterlesen

Erneuerbare Energien in China

TimeLoc
13. Dezember 2012
Berlin
Deutschland

Die bessere Integration von Erneuerbaren, das Schaffen von mehr Flexibilität für variable Erneuerbare und der optimierte Netzausbau sind einige der Herausforderungen die China und Europa auf dem Weg zu einer Low-Carbon Ökonomie teilen – und über die im Rahmen eines Dinner Dialogues mit einer Delegation aus China diskutiert wurde.

Dinner Dialogue als Expertenaustausch zur kohlenstoffarmen Entwicklung

Im Zuge einer Informationsreise im Rahmen...Weiterlesen

2052. Der neue Bericht an den Club of Rome – Sind Demokratie und Kapitalismus den zukünftigen globalen Herausforderungen gewachsen?

TimeLoc
6. Dezember 2012
Berlin
Deutschland
Sprecher

Am 6. Dezember 2012 organisierte das Ecologic Institut zusammen mit dem Oekom-Verlag einen Dinner Dialogue mit dem Ehrengast Jorgen Randers in Berlin. Randers wurde 1972 als Koautor der Studie "Die Grenzen des Wachstums des Club of Rome" bekannt. 2012 folgte ein "Neuer Bericht an den Club of Rome." An der BI Norwegian Business School ist Randers Professor für Klimastrategien. Auf...Weiterlesen

Ökosystembasierter Ansatz zur Anpassung an den Klimawandel in China

TimeLoc
10. Mai 2012
Berlin
Deutschland
Sprecher

Am 10. Mai veranstalteten das Ecologic Institut und The Nature Conservancy (TNC) Europe einen Dinner Dialog zum Thema "Ökosystembasierter Ansatz zur Anpassung an den Klimawandel". Zu Gast war das Klima Team von TNC China. Durch die gemeinsame Diskussion über die aktuelle Anwendung des ökosystembasierten Ansatzes sorgte die Veranstaltung für einen interessanten Austausch über die unterschiedlichen Erfahrungen in China und Europa.

Miranda...Weiterlesen

Die Stabilisierung der Resilienz von Küsten gegen Klimawandel und anderen Umweltrisiken

TimeLoc
24. April 2012
Berlin
Deutschland
Sprecher

Am 24. April 2012 veranstaltete das Ecologic Institut einen Dinner Dialog mit Dr. Michael Beck, um seine Arbeit im Bereich der Stabilisierung der Resilienz von Küsten gegen Klimawandel und anderen Umweltrisiken zu diskutieren. Dr. Beck ist leitender Wissenschaftler des Global Marine Team bei The Nature Conservancy und Adjunct Faculty Member der University of California, Santa Cruz. Im Moment ist er...Weiterlesen

Wassermärkte oder Solidarität: Welcher Entwurf für Rio2012?

TimeLoc
25. Januar 2012
Berlin
Deutschland
Sprecher

Am 25. Januar 2012 fand unter der Leitung des Ecologic Instituts ein Dinner Dialog mit Professor Mike Young, Executive Director des Umweltinstituts der Universität Adelaide und Professor Guillermo Donoso Harris, Professor der Abteilung für Agrarökonomie der Universidad Pontificia Católica de Chile statt. Das Thema dieses Dinner Dialogs war die Rolle der Wassermärkte in einer nachhaltigen Wasserwirtschaft, mit Blick auf die...Weiterlesen

Seiten