• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Entwicklung

showing 1-10 of 209 results

Seiten

Umsetzung des SDG Zieles "Land Degradation Neutrality" in der EU und ihren Mitgliedsstaaten: Austausch bestehender Ansätze

TimeLoc
6. Dezember 2016
Brüssel
Belgien

Seit der Verabschiedung der UN Nachhaltigkeitsziele (SDGs) im September 2015 haben Staaten weltweit mit deren Implementierung begonnen. Einige der Ziele sind bereits seit längerem Bestandteil politischer Strategien und Programme, andere wiederum sind neu und müssen erst näher definiert werden. Das im SDG 15.3 enthaltene Ziel zur Erreichung einer "Land Degradation Neutrality" ist ein solches noch näher zu definierendes Ziel.Weiterlesen

Environmental Change and Human Security in Africa and the Middle East

Die Sicherheit von Menschen wird schrittweise durch globale Umweltveränderungen beeinträchtigt. Ein neues Buch, das von Katriona McGlade, Fellow und Koordinatorin für Internationale Entwicklung am Ecologic Institut, mitherausgegeben wird, untersucht die Wechselwirkungen zwischen Umweltveränderungen und menschlicher Sicherheit im Nahen Osten und Afrika. Der Sammelband verdeutlicht, dass die globale Umweltveränderung im Allgemeinen und insbesondere der Klimawandel sowohl die menschliche Sicherheit als auch Menschenrechte (wie z.B. Recht auf Leben, Gesundheit, Schutz und Nahrung) gefährden.Weiterlesen

The Value of Biodiversity and Ecosystem Services in the EU's Outermost Regions and Overseas Countries and Territories

EU-Überseegebiete sind bekannte "Hotspots" für Artenvielfalt auf dem Land, als auch im Süß- und Meerwasser. Dieser Bericht präsentiert das Ergebnis einer Umfrage und einer Analyse von Studien über den Wert von Ökosystem-Dienstleistungen und Biodiversität in den Überseegebieten und Territorien der EU. Es enthält Untersuchungen von Fallstudien in Bonaire, St. Marten und Belize und diskutiert die Faktoren, die dazu beigetragen haben, dass die Ergebnisse der Analyse von lokalen Politikern aufgegriffen wurden. Der Bericht steht zum Download bereit.Weiterlesen

ICAP Trainingskurs zum Emissionshandel in São Paulo

TimeLoc
3. Mai 2016 bis 12. Mai 2016
São Paulo
Brasilien
Vom 3. bis 12. Mai 2016 organisierte das Ecologic Institut die 15. Ausgabe der ICAP Trainingskurse zum Emissionshandel. Der Kurs brachte klimapolitische Experten aus Lateinamerika zusammen, um Wissen rund um den Emissionshandel als Instrument der Klimapolitik zu vermitteln, und die Möglichkeiten der Einführung solcher Systeme in Lateinamerika zu diskutieren. Der Kurs in São Paulo war die 15. Veranstaltung dieser Art seit 2009, und der dritte Kurs in Lateinamerika. 25 Teilnehmer aus sieben Ländern Lateinamerikas nahmen an dem Kurs Teil, der von Benjamin Görlach und Pedro Barata geleitet wurde.Weiterlesen

Uptake of Ecosystem Valuations in Policymaking in Europe's Overseas Entities

Application, barriers to use, and opportunities for improved uptake
McFarland, Keighley and Holger Gerdes 2016: Uptake of ecosystem valuations in policymaking in Europe's overseas entities Application, barriers to use, and opportunities for improved uptake.Weiterlesen

Management of European Overseas (Sub)Tropical Biodiversity in Support of Sustainable Development

Policy Recommendations and Priorities for Research Cooperation
Das NetBiome-Netzwerk veröffentlichte unter Beteiligung des Ecologic Instituts ein Strategiepapier mit Politikempfehlungen und Prioritäten für die Forschungskooperation. Damit soll das Wissen über Biodiversität sowie die Governance von Biodiversität in den europäischen Überseegebieten verbessert werden. Die Empfehlungen und Prioritäten stammen aus partizipativen Prozessen innerhalb des NetBiome-CSA-Projektes, welches von der Europäischen Kommission gefördert wurde. Das Strategiepapier steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Human Environmental Dynamics and Responses in the Atlantic Space

Dieses Kapitel analysiert die komplexen Wechselwirkungen zwischen Gesellschaft und Umwelt im atlantischen Raum. Beispiele der Zusammenarbeit, Führung und der zunehmende Polyzentrismus im atlantischen Umweltregime werden weiterhin von den Autoren des Ecologic Instituts beschrieben. Das Kapitel erschien in einer Veröffentlichung, die Erkenntnisse des vierjährigen EU-finanzierten Atlantic-Future-Forschungsprojektes zusammenträgt und steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Rural Urban Nexus – Global nachhaltige Landnutzung und Urbanisierung (RUN)

Dezember 2015 bis Dezember 2018

Das Projekt "Rural Urban Nexus – Globale Landnutzung und Urbanisierung" erarbeitet Ansätze und politische Handlungsempfehlungen, die auf eine integrierte und nachhaltige Entwicklung von Stadt und Umland abzielen.Weiterlesen

EcoCuencas – Ziele und Arbeitsplan

TimeLoc
21. Oktober 2015
Thessaloniki
Griechenland
In zwei Präsentationen stellte Ina Krüger die Arbeit des Ecologic Instituts auf der 13. Konferenz des Internationalen Netzwerk von Flussgebietsorganisationen zur Umsetzung der europäischen Wasserrichtlinien (EUROPE INBO) vor. Am 21. Oktober 2015 präsentierte Ina Krüger auf einem spezifisch für das Projekt EcoCuencas organisierten Workshop die bereits durchgeführten Arbeiten des Ecologic Instituts an einem Leitfaden zur Finanzierung von RBOs in Lateinamerika und gab einen Ausblick auf die in diesem Rahmen noch geplanten Arbeiten. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Umsetzung der bodenrelevanten globalen Nachhaltigkeitsziele

Oktober 2015 bis Januar 2017
Das Projekt Umsetzung der bodenrelevanten globalen Nachhaltigkeitsziele untersucht die Möglichkeiten, das Unterziel der UN Ziele für nachhaltige Entwicklung ("Sustainable Development Goal", SDG) zur "Land Degradation Neutrality" in Deutschland und auf globaler Ebene zu im-plementieren. Das Ecologic Institut entwickelt Indikatoren und Politikempfehlungen für die Implementierung des SDG Unterziels zur "Land Degradation Neutrality". Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Entwicklung