• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

BALTADAPT Action Plan

BALTADAPT Action Plan

Recommended actions and proposed guidelines for climate change adaptation in the Baltic Sea Region

Die Baltadapt Strategie und der begleitende Aktionsplan zur Anpassung an den Klimawandel in der Ostseeregion wurden auf der Baltadapt Abschlusskonferenz vorgestellt. Das Ziel der Baltadapt Strategie ist eine verbundene Region mit informierten Akteuren auf allen Ebenen, während es das spezifische Ziel des Aktionsplans ist, die Maßnahmen im Hinblick auf Anpassung auf allen relevanten Ebenen zu stärken und die Anpassungsfähigkeit der Region zu verbessern. Beide Dokumente stehen als Download zur Verfügung.

Das Ziel des Baltadapt Projektes war es, eine Strategie zur Anpassung an den Klimawandel in der Ostseeregion, sowie einen begleitenden Aktionsplan mit Handlungsempfehlungen und Leitlinien zur Klimaanpassung zu entwickeln. Bei der Baltadapt Abschlusskonferenz "Anpassung an den Klimawandel in der Ostseeregion", in Riga (Lettland), vom 3. bis 4. September 2013 wurden die beiden Produkte des Projekts vorgestellt.

Das übergeordnete Ziel der Baltadapt Strategie ist eine verbundene Region mit informierten Akteuren auf allen Ebenen, die dem Klimawandel in einer Weise begegnen, die Wohlstand, Wettbewerbsfähigkeit sowie sauberes Wasser und diverse und reiche Tierwelt sicherstellt.

Das übergeordnete Ziel des "Baltadapt Aktionsplans – Handlungsempfehlungen und Leitlinien für die Anpassung an den Klimawandel in der Ostseeregion" ist es, die Umsetzung der Strategie für den Ostseeraum zur Anpassung an den Klimawandel zu fördern und die vorrangigen Maßnahmen für die Makro-Region im Hinblick auf Anpassung an den Klimawandel und seine Auswirkungen zu identifizieren. Sowohl die Strategie als auch der Aktionsplan beinhalten Erkenntnisse aus verschiedenen Baltadapt Studien, wie beispielsweise eine Vulnerabilitätsstudie und eine Gap-Fit Analyse.

Das spezifische Ziel des Aktionsplans ist es, die Maßnahmen im Hinblick auf Anpassung auf allen relevanten Ebenen zu stärken und die Anpassungsfähigkeit der Region zu verbessern. Anpassungsfähigkeit umfasst eine solide Wissensbasis, einen Informationsaustausch zwischen den relevanten Akteuren, der Wissenschaft und der Politik, die Integrierung von Klimaanpassung in andere Politikbereiche und Kooperationen zwischen allen Akteuren im Ostseeraum. Der Aktionsplan stellt außerdem Anpassungsoptionen für die vier Baltadapt Sektoren: Tourismus, Infrastruktur, Verpflegung (Fischerei und Landwirtschaft) und Biodiversität vor sowie die finanziellen Förderungsmöglichkeiten in der Region. Das Ecologic Institut war in Kooperation mit dem Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Naturschutz und Reaktorsicherheit verantwortlich für die Entwicklung des Aktionsplans.

Beide Dokumente, Strategie und Aktionsplan, zielen darauf ab, den Weg für eine politische Unterstützung einer Strategie für den Ostseeraum und den Aktionsplan zur Anpassung an den Klimawandel zu ebnen. Allerdings hängen die Umsetzung und Nachhaltigkeit der Strategie und des Aktionsplans für spätere politische Unterstützung, die das Mandat der Baltadapt Projekt übersteigt, eng zusammen.

Attachments

Zitiervorschlag

Altvater, S. & Stuke, F. 2013: Baltadapt Action Plan. Recommended actions and proposed guidelines for climate change adaptation in the Baltic Sea Region. Danish Meteorological Institute. Copenhagen.

Sprache
Englisch
Autor(en)
Karsten Dahl (Aarhus University, Dänemark)
Sebastian Ebert (UBA, Deutschland)
Inga Krämer (Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde, Deutschland)
Leva Bruneniece (Faculty of Geography and Earth Science, University of Latvia, Lettland)
Kestutis Navickas (BEF Lithuania, Litauen)
Riku Varjopuro (SYKE, Finnland)
Lotta Andersson (SMHI, Schweden)
Johan Alberth (CSPR, Linköping University, Schweden)
Andres Kratovitsh (University of Tartu, Estonian Marine Institute, Estland)
Maxi Nachtigall (CBSS, Schweden)
Anja Skjoldborg Hansen (Aarhus University, Dänemark)
Sonja Otto (UBA, Deutschland)
Laila Kule (Faculty of Geography and Earth Science, University of Latvia, Lettland)
Verlag
Jahr
2013
ISBN
978-87-7478-636-8
Umfang
64 S.
Projektnummer
2100
Inhaltsverzeichnis
  1. Introduction
  2. Building and sharing knowledge about climate change adaptation in the BSR
    2.1. Building knowledge on climate change adaptation
    2.1.1. Research needs on climate change impacts and vulnerabilities
    2.1.2. The need for cost and benefit assessments
    2.1.3. Applied adaptation research
    2.2. Sharing knowledge on climate change adaptation
  3. Mainstreaming climate change adaptation in the BSR
    3.1. Identify key instruments for integrating adaptation
    3.1.1. Key instruments at EU level
    3.1.2. Key instruments at national level
    3.1.3. Cross-cutting issue: spatial planning
    3.2. Including adaptation requirements in relevant legal provisions
    3.3. Integration in other policy processes
    3.4. Mainstreaming: The role of the private sector with a special focus on insurance
    3.5. A toolbox of instruments to support adaptation mainstreaming throughout the BSR
  4. C onnecting the BSR for climate change adaptation
    4.1. Macro-regional cooperation
    Cooperation between countries
    Non-EU countries
    4.2. Sectoral cooperation
    4.3. Participation
    Cooperation at the national level
    Cooperation on local level
    4.4. Research and Science-Business-Policy cooperation
  5. Adapting the four Baltadapt sectors
  6. Financing climate change adaptation in the BSR
    6.1. Transnational financing opportunities for climate change adaptation in the BSR
    6.1.1. INTERREG V - Baltic Sea Region Programme (2014-2020)
    6.1.2. Horizon 2020
    6.1.3. BONUS Programme
    6.1.4. EU Cohesion Fund (CF)
    6.1.5. Rural Development Programmes (RDP)
    6.1.6. EU LIFE+
    6.1.7. European Maritime and Fisheries Fund (EMFF)
    6.2. National, regional and local financing of actions for adaptation
  7. Evaluation and updating of the Action Plan
  8. References

ANNEX
A ) Relevant adaptation projects for some sectors
B ) EUSBSR Flagship projects (non exhaustive)
C ) National and regional strategies / Governance analysis
Abbreviations

Schlüsselwörter
Klimawandel, Klimapolitik, Anpassung, Biodiversität, Landwirtschaft, Tourismus, Infrastruktur, Fischerei, Aktionsplan, Ostseeregion, Ostsee