• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Elena Hofmann

Elena Hofmann

BA (European Studies)
Research Assistant

Elena Hofmann war als Research Assistant im Bereich Klima und Energie für das Ecologic Institut tätig. Ihre weiteren Forschungsinteressen umfassen die Umweltpolitik der Europäischen Union (EU), Nachhaltige Entwicklung und Internationale Beziehungen. Ihre Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch, außerdem verfügt sie über gute Kenntnisse des Spanischen und Niederländischen.

Elena Hofmann arbeitete u. a. in den Projekten Vom "Blauen Himmel über der Ruhr" zur Energiewende, Unterstützung der Kommission zum Monitoring "Energie der Zukunft" sowie Gemeinwohl, Wohlstand und Arbeit für Europa (wwwforEurope) mit. Von September 2012 bis August 2013 absolvierte Elena Hofmann ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) am Ecologic Institut. Neben ihren Aufgaben im  Organization Team unterstütze sie die wissenschaftlichen Mitarbeiter des Instituts in Projekten wie Forum Fischschutz und Fischabstieg und Globale Landnutzung und Nachhaltigkeit (GLOBALANDS).

Während ihres Studiums arbeitete Elena Hofmann als Forschungsassistentin für eine Doktorandin am International Center for Integrated Assessment and Sustainable Development (ICIS) in Maastricht (die Niederlande) im Bereich Kulturperspektiven in der Biodiversitätskonservierung. Von 2010 bis 2011 war sie Mitglied des Fakultätrats an der Fakultät der Geistes- und Sozialwissenschaften der Maastricht University.

Neben ihrer Tätigkeit am Ecologic Institut studiert Elena Hofmann den Master of Arts Internationale Beziehungen an der Freien Universität Berlin (FU Berlin), Humboldt-Universität zu Berlin (HU Berlin) und der Universität Potsdam. Außerdem absolviert sie den einjährigen Weiterbildungskurs für junge Umweltengagierte Zukunftspiloten. Elena Hofmann studierte European Studies an der Maastricht University sowie an der spanischen Universitat de València. Sie erhielt ihren Bachelor of Arts mit der Auszeichnung cum laude im August 2012. Ihren Studienschwerpunkt legte sie auf nachhaltige Entwicklung und europäische Umweltpolitik.