• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Daniel Blobel

Daniel Blobel

Diplom-Geoökologe
Senior Analyst

Daniel Blobel ist Senior Analyst und arbeitet seit 2002 am Ecologic Institut. Seine Tätigkeiten umfassen Projektmanagement, wissenschaftliche Projektbearbeitung und die Erstellung von Materialien für die Außendarstellung. Zu seinen Arbeits- und Interessensgebieten zählen Klimaschutzpolitik und die Anpassung an den Klimawandel, nachhaltige Stadtentwicklung und die zukunftsfähige Weiterentwicklung von Infrastrukturen, umweltpolitische Steuerungs- und Anreizinstrumente sowie Wechselwirkungen zwischen Umwelt- und Sozialpolitik. Daniel Blobel arbeitet auf Deutsch und Englisch. Er spricht fließend Französisch und verfügt über fortgeschrittene Russisch-Kenntnisse.

Von 2009 bis 2014 war Daniel Blobel intensiv in die Koordination und Außendarstellung des Vorhabens RADOST – Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste eingebunden. Von ihm geleitete Vorhaben im Bereich Klimaanpassung befassten sich darüber hinaus mit der Weiterentwicklung der deutschen Anpassungsstrategie sowie der vergleichenden Auswertung von Anpassungsstrategien und -maßnahmen in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Im Bereich Klimapolitik war Daniel Blobel darüber hinaus u. a. als Hauptautor an der Erstellung eines Handbuchs zur Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen beteiligt.

In mehreren Projekten befasste sich Daniel Blobel mit Konzepten der ökologischen Steuer- und Finanzreform. Zu den weiteren Themen seiner beim Ecologic Institut bearbeiteten Projekte zählen die Beziehungen zwischen Umweltpolitik und sozialer Gerechtigkeit, Methoden der Folgenabschätzung für Handels- und Investitionsabkommen, Maßnahmen zur Steuerung des Flächenverbrauchs sowie Möglichkeiten der Verwendung des Indikators "ökologischer Fußabdruck" in der Nachhaltigkeitsberichterstattung.

Daniel Blobel studierte von 1991 bis 1998 Geoökologie an der Universität Karlsruhe und absolvierte im Anschluss eine Fortbildung als Referent für Landespflege. Bevor er zum Ecologic Institut kam, war er in der Landschaftsplanung und im (Umwelt-)Journalismus tätig. Unter anderem arbeitete er beim oekom Verlag an den Zeitschriften "punkt.um" und "politische ökologie" mit.