• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Matthias Duwe

Matthias Duwe

MSc (Development Studies)
Head, Climate

Matthias Duwe arbeitet als Head, Climate, für das Ecologic Institut und koordiniert die klimapolitische Arbeit des Instituts. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf Klima- und Energiepolitik der Europäischen Union (EU) und deren Verknüpfungen zur nationalen Ebene wie auch zu den internationalen Verhandlungen. Als Beobachter folgt er bereits seit 1999 aktiv den internationalen Klimaverhandlungen. Aufgrund seiner bisherigen Arbeit verfügt er über extensive Kenntnisse in einer Vielzahl von klimapolitischen Themenbereichen – seine Schwerpunkte liegen im europäischen Emissionshandel (EU ETS), den projektbasierten Mechanismen sowie klimapolitischen Aspekten von Entwicklungszusammenarbeit. Matthias Duwe hat zudem Erfahrung mit hochrangigen Dialogen auf EU- und UN-Ebene und ist ein geübter Vortragender und Moderator. Er arbeitet in Deutsch und Englisch und verfügt über fortgeschrittene Kenntnisse des Französischen.

Vor seiner Tätigkeit für das Ecologic Institut war Matthias Duwe von 2001 bis 2011 beim Climate Action Network Europe (CAN Europe) beschäftigt, einem führenden Dachverband von Nichtregierungsorganisationen - anfänglich als wissenschaftlicher Mitarbeiter und politischer Referent und ab 2005 als Geschäftsführer des Brüsseler Sekretariats.

Im Laufe seiner Zeit in Brüssel hat Matthias Duwe viele politische Prozesse auf EU-Ebene begleitet und aktiv an ihnen teilgenommen, wie etwa das European Climate Change Programme (ECCP) und das Klima- und Energiepaket. Er war an eine Reihe von EU-Arbeitsgruppen als Experte beteiligt, u. a. zu Themen wie alternative Kraftstoffe, Kohlenstoffabscheidung und -speicherung sowie Wasserstofftechnologie.  Zudem arbeitete er sechs Jahre im Vorstand von Climate Action Network International (CAN International). Aus seiner Arbeit in Brüssel bringt Matthias Duwe ein weitreichendes Netzwerk an Kontakten in allen Akteursgruppen mit – aus Ministerien, Europäischer Kommission (EK), Europäischem Parlament (EP), Wirtschaft, Forschung und Zivilgesellschaft – auch über die europäischen Grenzen hinaus.

Matthias Duwe studierte Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Umweltpolitik und Umweltplanung an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg und erhielt im Jahr 2000 einen Master of Sciences in Entwicklungsstudien von der School of Oriental and African Sciences (SOAS) der University of London.