• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Verbreitung und Verwertung von Ergebnissen der RP Wasserforschung (WaterDiss2.0)

Projekt

Verbreitung und Verwertung von Ergebnissen der RP Wasserforschung (WaterDiss2.0)

Zielsetzung des Projektes ist die Beschleunigung des Transfers von Forschungsergebnissen (FP6&7),  die  für die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie an Institutionen des Wassermanagements relevant sind. Die Verbreitung und Verwertung von Forschungsergebnissen bereits abgeschlossener Projekte werden analysiert und Strategien für eine verbesserte Verwertung entwickelt. Ausgewählte Verbreitungsaktivitäten (Brokerage events, e-seminars, Trainings) werden in Kooperation mit den Projektkonsortien Europaweit durchgeführt.

Die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL), deren Tochterrichtlinien sowie der Hochwasserrichtlinie stellt eine besondere Herausforderung für die Bewirtschaftung der Wasserressourcen Europas dar. Die Evaluierung des aktuellen Stands der Umsetzung hat gezeigt, dass bis zum Jahr 2015 weniger als 40% der Wasserkörper den Guten Ökologischen Status erreichen werden. Weitere Forschung hinsichtlich der Entwicklung von Maßnahmen und Bewirtschaftungsstrategien wird erforderlich sein um langfristig die Ziele der WRRL zu erreichen. Dieses Wissen wird maßgeblich im Rahmen von EU-finanzierten Forschungsvorhaben generiert.

Der Transfer von Wissen zwischen Forschung und Politik sowie Management gestaltet sich oftmals ineffizient. Im Wassersektor dauert die vollständige Entwicklungsphase im Schnitt 10 Jahre (Abschlussbericht des FP6 Projektes FUNDETEC). Forschungsvorhaben, die heute in Auftrag gegeben werden, werden ihre Wirkung auf die Wasserbewirtschaftung lange nach den nächsten Meilensteinen der WRRL in 2015 und 2021 entfalten.

Zielsetzung des Projektes ist es, den Transfer von Forschungsergebnissen (FP6&7), die für die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie an Institutionen des Wassermanagements relevant sind, anzukurbeln und die Verzögerung auf 3 bis max. 5 Jahre zu kürzen. Die projektspezifischen Verwertungshindernisse werden identifiziert und maßgeschneiderte Verwertungsstrategien werden entwickelt und umgesetzt.


Finanzierung
Europäische Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (GD Forschung & Innovation)
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Partner
Romanian Water Association, Fundatia Centrul de Formare si Perfectionare Profesionala in Domeniul Apei (Fundatia CFPPDA), Romania
University of Oxford, Großbritannien
AMPHOS 21 (AMPHOS 21), Spanien
Tripnity, Frankreich
Projektdauer
Januar 2011 bis Dezember 2013
Projektnummer
2709
Schlüsselwörter
Wasser, Wasserrahmenrichtlinie, Verbreitung, Verwertung, Forschung, Europa