• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Google+ icon
Header image Ecologic

Wasser, Energie und Ernährungssicherheit in der grünen Wirtschaft

Wasser, Energie und Ernährungssicherheit in der grünen Wirtschaft

Die drei wesentlichen wassernutzenden Sektoren Energie, Landwirtschaft und die Wasserwirtschaft haben ein gemeinsames Interesse am Schutz und an der nachhaltigen Nutzung von Wasserressourcen: die Entwicklungsziele Energiesicherheit, Ernährungssicherheit und Wassersicherheit hängen wesentlich von der Verfügbarkeit von Wasser in ausreichender Quantität und Qualität ab. In gemeinsamen Lösungsansätzen der drei Sektoren liegt ein großes Potential für die Transformation hin zu einer „Green Economy“ mit den Handlungsbereichen (i) Ressourceneffizenz, (ii) Grüne Investitionen und (iii) Ökosystemdienstleistungen. Diese Studie stellt die wesentlichen Bezüge zwischen nachhaltiger Wassernutzung und der grünen Wirtschaft her.

Sie zeigt mögliche Optionen für eine nachhaltige und sektorübergreifende Bewirtschaftung von Wasserressourcen für ein umweltverträgliches Wachstum sowie für die Bekämpfung von Unterentwicklung und insbesondere Armutsbekämpfung auf und bewertet diese. Sie analysiert die Rahmenbedingungen und Anreizstrukturen, die den Ressourceneinsatz und -verbrauch dieser Sektoren beeinflussen. Die Studie dient der inhaltlichen Orientierung der Bonn 2011 Konferenz der Bundesregierung, welcher seinerseits einen Beitrag zur Ausgestaltung des Erdgipfels Rio plus 20 leisten soll.


Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Mitarbeiter
Projektdauer
Oktober 2010 bis Dezember 2010
Projektnummer
2344
Schlüsselwörter
Grüne Wirtschaft, Bonn 2011, Rio plus 20, Wasser, Wasserqualität, Wasserverfügbarkeit,Ernährungssicherheit, Landwirtschaft, Energie, Technologie, Ressourcenmanagement, Armutsbekämpfung, Welt