• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Karin Beese

Karin Beese

MA (Kommunikationswissenschaft
Mathematik und Angewandte Linguistik)
Project Manager

Karin Beese arbeitet als Project Manager für das Ecologic Institut. Ihre Tätigkeiten umfassen die Entwicklung von Kommunikationsstrategien, Wissenschaftskommunikation, Netzwerkbildung und Öffentlichkeitsarbeit zu internationalen, umweltpolitischen Themen und insbesondere für die Themenbereiche Klimawandel und Anpassung. Karin Beese arbeitet auf Deutsch, Englisch und Französisch und besitzt Grundkenntnisse der spanischen Sprache.

Als Mitglied des Projektteams von Bottom-Up Klimaanpassungsstrategien für ein nachhaltiges Europa (BASE) unterstützt sie den Wissenstranfer zum Thema Klimaanpassung in verschiedenen Fallstudiengebieten in Europa.

Im Projektteam von RADOST (Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste) war sie von 2010 bis 2014 für die Kommunikation und Verbreitung der Projektergebnisse verantwortlich. Sie koordinierte u. a. die RADOST-Tour, die RADOST-Berichtsreihe und die RADOST-Website und betreute den Aufbau des RADOST-Netzwerks aus über 150 Partnern.

Zuvor organisierte Karin Beese im Events Team des Ecologic Instituts zahlreiche nationale und internationale Veranstaltungen zu aktuellen umweltpolitischen Themen. So zeichnete sie verantwortlich für die Eröffnungsveranstaltung des ersten deutschlandweiten Schadstofffreisetzungs- und –verbringungsregisters (PRTR) und betreute eine Veranstaltungsreihe zu naturverträglichem Wirtschaften im ländlichen Raum.

Vor ihrer Tätigkeit für das Ecologic Institut betreute Karin Beese von 2006 bis 2007 als Junior Consultant die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Berliner Büro des UN World Food Programme (WFP) und war anschließend verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Deutschen Entwicklungsdienst (DED – jetzt GIZ) in Kamerun. Als Redaktionsassistentin des International Journal of Public Opinion Research (IJPOR) koordinierte sie von 2003 bis 2004 die Erstellung des einzigen weltweiten Fachjournals für öffentliche Meinung.

Karin Beese studierte Kommunikationswissenschaft, Mathematik und Angewandte Linguistik an der Technischen Universität Dresden und der Université de Montréal (Kanada). Während ihres Studiums beschäftigte sie sich vorrangig mit politischer Kommunikation, öffentlicher Meinung und Kommunikationsstrategien.