• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Dr. Grit Martinez

Dr. Grit Martinez

Doktor der Philosophie (Geschichte)
MBA (Master of Business Administration)
Coordinator Coastal and Marine Studies
Senior Fellow

Dr. Grit Martinez ist Senior Fellow, koordiniert die Küsten- und Meeresstudien am Ecologic Institut und hat eine begleitende Forschungsprofessur in der Abteilung Anthropologie am Kollegium für soziale Verhaltensforschung der University of Maryland, Washington D.C. inne und war bis zum Februar 2015 Adjunct Associate Professor an der Nicholas School of the Environment and Earth Sciences, einem Fachbereich der Duke Universität, in North Carolina. Sie ist Umwelthistorikerin und arbeitet im transdisziplinären Kontext von Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften. Sie beschäftigt sich mit dem Einfluß der politischen, kulturellen und wirtschaftlichenVergangenheit auf die gegenwärtigen Wahrnehmungen von und Einstellungen zu Klima- und Umweltveränderungen mit Schwerpunkt auf Küsten- und Meeresregionen. Sie hat spezielle Kenntnisse zu Anpassung an den Klimawandel, Risikomanagement und Integriertem Küstenzonenmanagement (IKZM). Dr. Grit Martinez ist in der angewandten Forschungen und Interessenvertretung tätig und arbeitet mit kommunalen Akteuren (Anwohner, politische Entscheidungsträger, Wissenschaftler, Unternehmen) in urbanen und ländlichen Küstengebieten in Europa, Nord- und Lateinamerika. Dr. Grit Martinez arbeitet auf Englisch und Spanisch. Ihre Muttersprache ist Deutsch.

Dr. Grit Martinez leitet Arbeitspakete in verschiedenen europäischen Forschungsprojekten für die Generaldirektion Forschung & Innovation (GD Forschung & Innovation), die Generaldirektion Klimapolitik (GD Klimapolitik) und das europäische Ostseeforschungs- und Entwicklungsprogramm (BONUS). Gegenwärtig ist sie an den Projekten Bottom-Up Klimaanpassungsstrategien für ein nachhaltiges Europa (BASE), Resilienzsteigernde Strategien für Küsten –ToolKIT (RISC-KIT) und Reduzierung von landwirtschaftlichen Nährstoffeinträgen in Grundwasser und Wasserläufen im Einzugsgebiet der Ostsee (SOILS2SEA) beteiligt.

Von 2009 bis 2014 koordinierte sie das Projekt Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste (RADOST) im Rahmen der vom Bundesminsiterium für Forschung und Bildung geförderten Initiative Klimawandel in Regionen zukunftsfähig gestalten (KLIMZUG).

Sie ist Mitglied der Fakultät des Ecologic Instituts im Berlin Programm der Duke University und unterrichtet im Kurs Umweltpolitik in Europa. Als Mentorin für junge Berufstätige aus dem Umweltsektor im Rahmen des transatlantischen Programms der Robert Bosch Stiftung, für junge Experten in Klimabereich im Rahmen des Programms für internationalen Klimaschutz der Alexander von Humboldt Stiftung und für Studierende im Rahmen der Sommerforschungsinitiative der Duke University begleitet sie Studierende und jungen Berufstätige bei der Vertiefung ihrer wissenschaftlichen und praktischen Erfahrungen zu Umweltthemen in Europa.

Vor ihrer Tätigkeit beim Ecologic Institut war Dr. Grit Martinez für die Bertelsmann AG tätig wo sie für die Verbreitung und Veröffentlichung von wissenschaftliche Publikationen zuständig war.

Sie erwarb einen Master in Business Administration (MBA) an der Manchester Business School und verbrachte ein Auslandssemester an der Universität Südkalifornien (USC). Ihr MBA würde durch ein Stipendium der Rotary Stiftung gefördert. Ihren Doktorgrad in Neuerer Deutscher Geschichte erwarb Grit Martinez an der philosophischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg.

Dr. Grit Martinez ist Mitglied im Netzwerk von Beratern des Water Integrity Netzwerkes (WIN). Ihre Veröffentlichungen finden sich auch unter academia.edu.