• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Stellungnahme zum zweiten Monitoring-Bericht der Bundesregierung für das Berichtsjahr 2012

Stellungnahme zum zweiten Monitoring-Bericht der Bundesregierung für das Berichtsjahr 2012

Expertenkommission zum Monitoring-Prozess "Energie der Zukunft"
Gemischte Bilanz beim Fortschritt der Energiewende

Am 8. April 2014 wurde der zweite Monitoring-Bericht der Bundesregierung sowie die Stellungnahme der Expertenkommission zum Monitoring "Energie der Zukunft" vorgestellt. Das Ecologic Institut unterstützt die Expertenkommission bei ihrer Arbeit von wissenschaftlicher Seite. Für das zweite Berichtsjahr 2012 zieht die Expertenkommission eine gemischte Bilanz der Energiewende: Während sich die erneuerbaren Energien auf dem Zielpfad befinden, sind die Reduktion der Treibhausgasemissionen sowie die Fortschritte bei der Energieeffizienz noch unbefriedigend. Hier hat die Bundesregierung klare Prioritäten angekündigt, die es jetzt umzusetzen gilt. Die Stellungnahme steht als Download zur Verfügung.

Die unabhängige Expertenkommission, bestehend aus Prof. Dr. Andreas Löschel, Prof. Dr. Georg Erdmann, Prof. Dr. Frithjof Staiß und Dr. Hans-Joachim Ziesing, begleiten und kommentieren den Monitoring-Prozess, der die deutsche Energiewende und damit die Entwicklungen hin zu einem hocheffizienten und auf erneuerbaren Energien basierendem Energiesystem bis zum Jahr 2050 sichtbar machen soll.

Die Stellungnahme der Expertenkommission hat dabei die wissenschaftliche Einordnung und Bewertung des Monitoring-Berichts zum Gegenstand. Darüber hinaus werden einzelne relevante Entwicklungen, Ziele und Maßnahmen konstruktiv-kritisch analysiert. Eine umfassende Bewertung der Energiewende durch die Expertenkommission ist nicht Auftragsgegenstand und im gegebenen Rahmen auch nicht zu leisten. Aussagen hierzu sind dem Fortschrittsbericht gegen Ende des Jahres 2014 vorbehalten, der eine weitreichende Beurteilung sowie tiefergehende Evaluationen der Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge zum Gegenstand haben wird.

Das Ecologic Institut unterstützt diese Arbeit, wobei die Bearbeitung der von Dr. Hans-Joachim Ziesing und der Expertenkommission ausgewählten Schwerpunktthemen für die gemeinsame Stellungnahme im Vordergrund stehen.

Die Stellungnahme der Expertenkommission sowie der Monitoring-Bericht der Bundesregierung kann auch auf der Website der Bundesnetzagentur heruntergeladen werden.


Zitiervorschlag

Löschel, Prof. Dr. Andreas; Prof. Dr. Georg Erdmann; Prof. Dr. Frithjof Staiß and Dr. Hans-Joachim Ziesing 2012: Expertenkommission zum Monitoring-Prozess "Energie der Zukunft". Stellungnahme zum zweiten Monitoring-Bericht der Bundesregierung für das Berichtsjahr 2012, Berlin, Mannheim, Stuttgart.

Sprache
Deutsch
Autor(en)
Prof. Dr. Andreas Löschel
Prof. Dr. Georg Erdmann
Prof. Dr. Frithjof Staiß
Philipp Massier (Mitautor)
Lars Dittmar (Mitautor)
Fernando Oster (Mitautor)
Maike Schmidt (Mitautor)
Eike Karola Velten (Mitautor)
Jahr
2014
Umfang
258 S.
Inhaltsverzeichnis

Vorwort

1 Monitoring-Prozess als Element der Energiewende
1.1 Monitoring-Bericht
1.2 Zielhierarchisierung
1.3 Leitindikatoren
1.4 Indikatorenübersicht und weitere Monitoringaktivitäten

2 Atomausstieg und Reduktion der Treibhausgasemissionen
2.1 Zum Atomausstieg
2.2 Rekurs auf Treibhausgasemissionsziele
2.3 Beiträge der Handlungsfelder zur Reduktion der energiebedingten CO2–Emissionen
2.4 Zur Rolle des europäischen Emissionshandels

3 Initiativen im Bereich der Energieeffizienz
3.1 Effizienzindikatoren auf Makroebene
3.2 Effizienzindikatoren auf sektoraler Ebene
3.3 Rebound-Effekte

4 Entwicklung der erneuerbaren Energien
4.1 Gesamtentwicklung der erneuerbaren Energien und Zielerreichung
4.2 Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien
4.3 Entwicklung der erneuerbaren Energien im Wärmemarkt
4.4 Erneuerbare Energien im Kraftstoffsektor
4.5 Spartenübergreifende Betrachtung der Biomasse

5 Umweltwirkungen des Energiesystems
5.1 Flächeninanspruchnahme durch Brennstoffbereitstellung, Energieerzeugung und -verteilung
5.2 Radioaktivität und Endlagerproblematik
5.3 Weitere Indikatoren
5.4 Umweltwirkungen durch Fracking

6 Entwicklung der Versorgungssicherheit
6.1 Elektrizität: Verbleibende gesicherte Leistung als Indikator der Versorgungssicherheit
6.2 Flexibilitätsoptionen der Elektrizitätsversorgung
6.3 Stromversorgungssicherheit: Kapazitätsengpass oder Netzengpass?
6.4 Netze der Elektrizitäts- und Gaswirtschaft
6.5 Internationale Aspekte der Versorgungssicherheit

7 Wirtschaftlichkeit der Energieversorgung
7.1 Energiewirtschaftliche Gesamtrechnung
7.2 Verteilungswirkungen der Energiewende

8 Innovationsimpulse der Energiewende
8.1 Auswahl von Indikatoren
8.2 Deutschland im internationalen Vergleich

9 Literatur
10 Anhang

Schlüsselwörter
Energiewende, Monitoring, Energiekonzept, Stellungnahme, Expertenkommission,