• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Water Lives: Neue wissenschaftliche Horizonte für Biodiversität und Wasserpolitik

Water Lives: Neue wissenschaftliche Horizonte für Biodiversität und Wasserpolitik

TimeLoc
29. Januar 2014
Brüssel
Belgien

Zum Abschluss der RP7-Projekte BioFresh und Refresh fand am 29. und 30. Januar 2014 das Policy Symposium "Water Lives: Scientific Horizons for Biodiversity and Water Policy" in Brüssel statt. Politiker, Stakeholder, NGOs und Wissenschaftler diskutierten die Herausforderungen bei der Umsetzung der europäischen Biodiversitätsstrategie und der Wasserrahmenrichtlinie. Timo Kaphengst, Senior Fellow am Ecologic Institut, moderierte einen Dialog zwischen VertreterInnen von Politik und Wissenschaft. Das Ecologic Institut war zudem maßgeblich an der Programmentwicklung beteiligt. Ein Video und ein Podcast präsentieren Erkenntnisse der Veranstaltung.

Während des Symposiums wurden die Erkenntnisse aus den Forschungsprojekten BioFresh und Refresh im Zusammenhang mit der schwierigen Umsetzung der EU 2020 Biodiversitätsstrategie und der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) diskutiert. Dabei wurden neue Wege und Ansätze für eine bessere Integration von Süßwasserbiodiversität und Ökosystemforschung in die Politik gesucht.

Die Teilnehmer diskutierten u. a. den Wert von Auenlandschaften beim Erhalt von Biodiversität im Zuge des Klimawandels, die Bedeutung des Schutzes von Süßwasserbiodiversität in südosteuropäischen Ländern und den Kampf gegen invasive Arten in Süßwasserökosystemen.

Timo Kaphengst moderierte einen Dialog zwischen Isabelle Durance von der Cardiff Universität und Patrick Murphy von der Europäischen Kommission. Der Dialog befasste sich mit dem Wert und der Anwendbarkeit von Ökosystemdienstleistungen im Natur- und Wasserschutz.

Dieses Video faßt die Verabstaltung kurz zusammen.

Im Podcast Water Lives: forging a science-policy interface präsentiert Helen Scales Interviews mit Wissenschaftlern und politischen Entscheidungsträgern der Europäischen Kommission über die Herausforderungen beide zu einem produktiven und kontinuierlichen Dialog zusammen zu bringen.

Einige wesentliche Schlussfolgerungen der Konferenz wurden in einem Policy Brief zu Uferrandstreifen [pdf, 700 kB, Englisch] zusammengefasst.


Sprecher
Veranstalter
Datum
29. Januar 2014
Ort
Brüssel, Belgien
Sprache
Englisch
Schlüsselwörter
RP7, BioFresh, Biodiversitätsstrategie, Wasserrahmenrichtlinie, WRRL, Refresh, Süßwasserbiodiversität, Ökosystemforschung, Auen, invasive Arten, Süßwasserökosystem, Dialog, Programmentwicklung