• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Rahmen für Klimaschutzinvestitionen – Hemmnisse und Maßnahmen


Citation

Hermann, Andreas; Nils Meyer-Ohlendorf; Arne Riedel et. al. 2016: Rahmen für Klimaschutzinvestitionen – Hemmnisse und Maßnahmen. Darmstadt/Berlin.

Language
German
Author(s)
Andreas Hermann (Öko-Institut e.V.)
Janine Wendt (Technische Universität Darmstadt)
Domenik Henning Wendt (Frankfurt University of Applied Sciences)
Mathias Pianowski (BCC Business Communications Consulting GmbH)
Year
2016
Dimension
115 pp.
Project ID
2528
Table of Contents

Kurzbeschreibung
Tabellenverzeichnis
Executive Summary
Abkürzungsverzeichnis
1. Einleitung
1.1. Hintergrund
1.2. Ziel
1.3. Untersuchungsrahmen
1.4. Methodisches Vorgehen
1.4.1. Leitfadengestützte Interviews mit ausgewählten Finanzmarktakteuren
1.4.2. Übersicht über die geführten Interviews
1.4.3. Zusammenfassung der Interviewergebnisse
2. Hemmnisse in den Rechtsbereichen
2.1. Kapitalmarkt- und Investmentrecht
2.1.1. Rechtsunsicherheit des KAGB durch materiell bestimmten Anwendungsbereich
2.1.2. Überschießende Regelungsdichte des KAGB
2.1.3. Pflicht zur Risikostreuung
2.1.4. Zu geringe Eigenkapital-Rentabilität im KAGB
2.1.5. (Kosten-)aufwendige Prospektpflicht mit Beweislastumkehr (Haftung)
2.1.6. Zu strenge bzw. rechtsunsichere aufsichtsrechtliche Vorgaben durch VAG und AnlV
2.1.7. Zu strenge aufsichtsrechtliche Vorgaben für Investitionen durch BaFin Rundschreiben
2.2. Handels- und Gesellschaftsrecht
2.2.1. Keine Berücksichtigung einer Corporate Social Responsibility im Deutschen Corporate Governance Kodex
2.2.2. Keine unternehmensübergreifende Vergleichbarkeit der Corporate Social Responsibility
2.2.3. Keine Berücksichtigung einer Corporate Social Responsibility bei Vorstandsvergütung
2.3. Bilanzrecht
2.3.1. Kein einheitliches Klimaschutzreporting anhand aussagekräftiger Kennzahlen und keine einheitlichen Ratingstandards/ Label
2.3.1.1. Umfang der veröffentlichten Informationen im Rahmen der Geschäftsberichterstattung
2.3.1.2. Klimaschutzberichterstattung im separaten Nachhaltigkeitsbericht
2.3.1.3. Klimaschutzreporting im Integrated Reporting
2.3.1.4. Mängel der Berichterstattung hinsichtlich Klimaschutz-Informationen
2.3.2. Kein standardisiertes Bewertungsschema bei innovativen alternativen Investments
2.3.3. Bilanzierungspflicht von Assets bei Leasing und Alleinnutzung
2.4. Steuerrecht
2.4.1. Anreize in der Körperschaftsteuer
2.4.1.1. Einführung oder Erhöhung von Freibeträgen (§§ 24, 25 KStG)
2.4.1.2. Befreiungen von der Körperschaftsteuer (§ 5 KStG)
2.4.1.3. Begünstigung von Kapitalanlagen im Rahmen der Körperschaftsteuer (§ 8b KStG)
2.4.2. Anreize in der Gewerbesteuer
2.4.2.1. Begünstigung durch reduzierte Hinzurechnungen beim Gewerbeertrag (§ 8 GewStG)
2.4.2.2. Begünstigung durch privilegierende Kürzungen beim Gewerbeertrag (§ 9 GewStG)
2.4.2.3. Befreiungen von der Gewerbesteuer (§ 3 GewStG)
2.4.2.4. Privilegierender Hebesatz für Klimaschutzinvestitionen
2.4.2.5. Vereinheitlichung der Gewerbesteuerzerlegung
2.4.3. Anreize in der Einkommensteuer
2.4.3.1. Steuerfreie Einnahmen aus klimaschützenden Tätigkeiten (§ 3 EStG)
2.4.3.2. Erhöhte Absetzung von Klimaschutzinvestitionen (§ 7 d EStG)
2.4.3.3. Verkürzung von Abschreibungsdauern für Erneuerbare-Energien-Anlagen (§ 7 EStG und AfA-Tabellen)
2.4.3.4. Erhöhte Absetzung von Maßnahmen zur energetischen Gebäudesanierung (neu: § 7e und § 10j EStG)
2.4.3.5. Erhöhung von Sonderabschreibungen oder Ausweitung ihres Anwendungsbereichs des Investitionsabzugsbetrages (§ 7g EStG)
3. Bewertung der Hemmnisse
4. Handlungsoptionen für ausgewählte Hemmnisse
4.1. Überschießende Regelungsdichte des KAGB bei Rechtsunsicherheit durch materielle Anknüpfung
4.1.1. Regelungsvorschlag zur Hemmnisbeseitigung
4.1.1.1. Übersicht über die Problemlagen
4.1.1.2. Beseitigung der Problemstellung Rechtsunsicherheit
4.1.2. (Rechtliche) Schritte zur Umsetzung des Regelungsvorschlags
4.1.3. Auswirkungen auf Klimaschutzinvestitionen
4.2. Berücksichtigung von CSR bei Vorstandsvergütung
4.2.1. Regelungsvorschlag zur Hemmnisbeseitigung
4.2.2. (Rechtliche) Schritte zur Umsetzung des Regelungsvorschlags
4.2.3. Auswirkungen auf Klimaschutzinvestitionen
4.3. Aufsichtsrechtliche Vorgaben für Investitionen
4.3.1. Regelungsvorschlag zur Hemmnisbeseitigung
4.3.2. (Rechtliche) Schritte zur Umsetzung des Regelungsvorschlags
4.3.3. Auswirkungen auf Klimaschutzinvestitionen
4.4. Einheitliches Klimaschutzreporting
4.4.1. Regelungsvorschlag zur Hemmnisbeseitigung
4.4.2. (Rechtliche) Schritte zur Umsetzung des Regelungsvorschlags
4.4.2.1. Der rechtliche Weg zum verpflichtenden CSR-Reporting in der EU
4.4.2.2. Spielräume des deutschen Gesetzgeber bei der Umsetzung
4.4.2.3. Weitere Schritte auf EU-Ebene unterstützen
4.4.2.4. Rating standardisieren
4.4.2.5. Welche Umsetzungsprobleme sind aus rechtlicher/politischer Sicht zu erwarten?
4.4.3. Auswirkungen auf Klimaschutzinvestitionen
4.5. Verknüpfung von Steueranreizen mit Klimaschutzinvestitionen
4.5.1. Steuerabsetzungen
4.5.1.1. Absetzbarkeit von Klimaschutzinvestitionen: Neufassung von § 7d EStG
4.5.1.1.1 (Rechtliche) Schritte zur Umsetzung des Regelungsvorschlags
4.5.1.1.2 Auswirkungen auf Klimaschutzinvestitionen
4.5.1.2. Investitionsabzugsbetrag gem. § 7g Abs. 1 EStG
4.5.1.2.1 (Rechtliche) Schritte zur Umsetzung des Regelungsvorschlags
4.5.1.2.2 Auswirkungen auf Klimaschutzinvestitionen
4.5.1.3. Absetzbarkeit von energetischer Gebäudesanierung
4.5.1.3.1 (Rechtliche) Schritte zur Umsetzung des Regelungsvorschlags
4.5.1.3.2 Auswirkungen auf Klimaschutzinvestitionen
4.5.1.4. Änderungen in der Abschreibungsdauer (AfA-Tabellen)
4.5.1.4.1 (Rechtliche) Schritte zur Umsetzung des Regelungsvorschlags
4.5.1.4.2 Auswirkungen auf Klimaschutzinvestitionen
4.5.1.5. Vereinbarkeit mit EU-Beihilferecht
4.5.2. Steuerbefreiungen
4.5.2.1. (Rechtliche) Schritte zur Umsetzung des Regelungsvorschlags
4.5.3. Gewerbesteuer: Privilegierende Hebesätze
4.5.3.1. (Rechtliche) Schritte zur Umsetzung des Regelungsvorschlags
Literaturverzeichnis

Keywords
regulatory framework, investment climate, including legislation, financial industry, businesses, government agencies, investment and commercial law, accounting and tax law, capital investment, investment decisions, control effect, Germany, literature review, structured interviews, screening